Radarfallen Blitzen Freisteller

„Miss Piggy“ zu Gast bei der Musikwoche

Von: mon
Letzte Aktualisierung:
5584826.jpg
Die Musikvereinigung Montjoie präsentierte mit den „Muppets“ (Kath. Frauen- und Mütterverein) ein heiteres Programm aus Musik, Comedy und Cabaret. Foto: V. Monterey
5585036.jpg
In einem etwas anderen Gewand als gewöhnlich startete am Donnerstag die Monschauer Musikwoche. Die „Muppets“ sorgten hier für gute Laune. Foto: V. Monterey

Monschau. Mit „der Traumfrau eines jeden Mannes“ startete am Donnerstag die 33. Monschauer Musikwoche in der Markthalle an der Rurstraße in einem etwas anderen Gewand als gewöhnlich: mit „Miss Piggy“ persönlich. Und natürlich durften auch ihr heißester Verehrer, Kermit, der Frosch und die anderen heiteren Gesellen der Muppet Show nicht fehlen.

In Begleitung des Ensembles der Musikvereinigung Montjoie von 1926 sorgten sie mit Witz und Charme für gute Laune. „Es ist schön, zu sehen, wie die Monschauer Vereine zusammenarbeiten“, meinte Ortsvorsteher Georg Kaulen. Durch das große Banner an der Markthalle seien auch „viele Fremde auf die Veranstaltung aufmerksam geworden“, so der Ortsvorsteher.

Diese füllten die Plätze vor der mit Blumen dekorierten Bühne. Auch wenn das Wetter nicht mitspielte, so aber die 17 Musiker des Ensembles und die acht Schauspielerinnen des Katholischen Frauen- und Müttervereins unter der Leitung von Helga Janke-Offermann, allen voran Bettina Fricke (Miss Piggy) und Heike Böhmer (Kermit), Ruth Breuer (Animal), Michaela Kaulen (Waldorf), Anne Pröpper (Stadler), Kristina Costa (Beaker) und Irena Kizoska (Elvis).

Mit der „20th Century Fox Fanfare“ von Alfred Newmann startete das bunte Programm aus Klassik und Jazz, Lied, Rock und Schlager unter der Leitung des Dirigenten Jeff Krings mit Comedy und Varieté. Das sei „das erste Mal, dass man so eine Form der Veranstaltung auf die Bühne bringe“, erklärte Hilmar Weber, erster Vorsitzender der Musikvereinigung nicht wenig aufgeregt und sprach seinen Dank an den Katholischen Frauen- und Mütterverein für die „vielen neuen Ideen“ und dessen „Unterstützung“ aus.

Schwungvoll geht es weiter

Dank ging auch in der Pause an den zweiten Vorsitzenden des Vereins, Manfred Brandenburg, der durch die Kalenderaktion eine „wertvolle Unterstützung“ geleistet habe. Darüber hinaus wurde Benny Dick geehrt, der kürzlich zum zweiten Mal einen Solistenwettstreit in Kerkrade gewonnen hatte und Christian Theissen für seine „zehnjährige Mitgliedschaft“.

Nach der Pause ging es ebenso schwungvoll weiter bis es Zeit wurde von den Muppets Abschied zu nehmen - mit dem Stück „Time to say goodbye“. „Wir begrüßen, dass solche Veranstaltungen für Bürger und Gäste am Leben bleiben“, meinte Achim Pröpper im Namen der AMU (Arbeitsgemeinschaft der Monschauer Unternehmen)- Sie seien Traditionsveranstaltungen, von denen es viele in Monschau gäbe.

Das bestätigte auch Hans-Friedrich Ihme aus Berlin, der mit seiner Ehefrau die „schöne Atmosphäre“ genoss. Am kommenden Tag stand die „Warchetaler Blasmusik“ in Begleitung von zwei Sängerinnen und einem Sänger, Sonia Meurice-Sunnet, Marianne Boemer und Karl Heinz Boemer auf der Bühne und sorgte für ausgelassenen Stimmung in der Markthalle.

Das im Jahre 1978 gegründete Ensemble mit Klarinetten, Posaunen, Flügel- und Tenorhörnern, Trompeten, Schlagzeug und Becken sind inzwischen nicht nur in Belgien bekannt, sondern auch in Luxemburg, Holland, Spanien, Ungarn, in der Schweiz und hier in Deutschland.

Zumindest trocken geblieben

Mit „Rhythmen der Nacht“ und der inzwischen bekannten Coverband „Spontan“ fand die Musikwoche Monschau dann seinen Höhepunkt am Samstagabend. „Mit der Organisation hat alles geklappt“, resümierte Weber – und - man ist trocken geblieben in der Markthalle.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert