Mehr über die Hospizarbeit erfahren

Letzte Aktualisierung:

Simmerath. „Lasst mich im Sterben nicht allein!“, das ist die Bitte vieler Menschen für die letzte Zeit ihres Lebens, gerade wenn das Ende naht. Um für diese Menschen und ihre Angehörigen da zu sein, ihnen Begleitung in schwerer Zeit anzubieten, stehen die ehrenamtlichen Hospizhelfer des Caritasverbandes Eifel als Begleiter zur Verfügung, soweit seitens der Familien danach gefragt wird.

Wer sich nur allgemein über das Hospizangebot informieren will, wer selbst oder als Angehöriger oder Pflegender betroffen ist, wer in Trauer über den herben Verlust eines geliebten Menschen ist, wer mit dem Gedanken spielt, im Hospizdienst mit zu arbeiten, hat in der Sprechstunde Gelegenheit, mehr über das Ideal und das Angebot der Hospizarbeit zu erfahren.

Die nächste Sprechstunde des Hospizdienstes der Caritas findet am Dienstag, 7. Oktober, von 10 bis 11 Uhr im Seniorenstift Seliger Gerhard an der Eifelklinik Simmerath statt. Die Besucher werden dort am Empfang zu Alois Goffart weitergeleitet, der ihnen als Hospizmitarbeiter Rede und Antwort stehen wird.

Er ist als Ansprechpartner des Caritasverbandes Eifel für Hospizarbeit in den Kommunen Monschau, Simmerath, Roetgen auch unter den Telefonnummer Telefon 02473/8241 und Telefon 0160/92973223 zu erreichen. In der Zentrale der Caritas erreichen ist zudem die Koordinatorin für Hospizarbeit unter Telefon 02445/8507-216 oder Telefon 0177/2800323 zu erreichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert