Strauch - Mädchen starten mit großem Erfolg Rettungsaktion

Mädchen starten mit großem Erfolg Rettungsaktion

Von: breu
Letzte Aktualisierung:
strauchjugend-bu
Beim Vereinsjugendtag der Hertha Strauch wurde Nina Scheen (3.v.l.) zur neuen Geschäftsführerin gewählt. Foto: Kornelia Breuer

Strauch. Gleich zu Beginn des Vereinsjugendtages des RSV Hertha Strauch bedankte der Vorsitzende Karl-Heinz Haskenhoff sich für die gute Zusammenarbeit mit dem Komet Steckenborn. Allerdings stehen in den einzelnen Orten nicht mehr genug Kinder zur Verfügung, um spielfähige Mannschaften zu stellen.

Es ist erforderlich, mit anderen Vereinen Spielgemeinschaften zu bilden. Der Appell des Vorsitzenden lautete daher auch: „Macht Werbung für den Fußball!”

Er lobte den Einsatz der Eltern, die als Betreuer und Trainer gute Arbeit leisteten und bat darum, einmal darüber nachzudenken, ein Ehrenamt im Verein zu übernehmen.

Torsten Lutterbach ist seit zehn Jahren Geschäftsführer der Jugendabteilung und verlas an diesem Tag zum letzten Mal den von ihm geführten Geschäftsbericht.

Kassenführer Ernst Boltz wurde auf Antrag der Kassenprüfer, die ihm eine einwandfreie Kassenführung bestätigten, ebenso wie der gesamte Vorstand von der Versammlung entlastet.

Die Berichte der Jugendbetreuer waren durchweg positiv geprägt. Besonders erwähnenswert ist der Bericht des Betreuers der Mädchenmannschaft, Ernst Boltz. Zum Ende der Saison 2009 sah es so aus, als ob die Mannschaft mit damals noch fünf Spielerinnen aufgelöst werden müsse.

Die Mädchen haben dann selbst die Initiative ergriffen und innerhalb von drei Monaten einen Kader von 16 Spielerinnen aufgestellt. Die Trainingsbeteiligung von 90 Prozent zeigt, dass diese engagiert bei der Sache sind. „Und die sind auch noch richtig gut”, so Boltz.

Heinz-Walter Breuer vom Vorstand des Hauptvereins übernahm während der Neuwahlen kurzfristig die Leitung der Versammlung. Der 1. Vorsitzende der Jugendabteilung, Karl-Heinz Haskenhoff, wurde einstimmig in seinem Posten bestätigt und übernahm die Leitung der weiteren Vorstandswahlen.

Torsten Lutterbach stand nicht mehr zur Wahl, an seine Stelle wurde Nina Scheen als Geschäftsführerin gewählt. Nina Scheen ist schon von frühester Kindheit an der Hertha verbunden, ihre Eltern sind aktiv als Vorstandsmitglied, Trainer und Betreuer. Nina hat schon als Bambini mit dem Fußballspielen begonnen und ist bis heute aktiv in der Damenmannschaft.

Michelle Breuer wurde zum 1. Jugendvertreter und Viola Haskenhoff zum 2. Jugendvertreter gewählt. Maike Breuer wird dem Jugendvorstand als Beisitzer angehören.

Wie in jedem Jahr wurden unter den anwesenden Kindern und Jugendlichen schöne Preise verlost. Mit einem Preisgeld von 75 Euro wurden die D-Jugend und die Mädchenmannschaft geehrt. Das Preisgeld war gemessen an der Zahl der aktiven Spieler, die beim Jugendtag vertreten waren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert