Lammersdorf - Loipe in Lammersdorf ist wieder frisch gespurt

AN App

Loipe in Lammersdorf ist wieder frisch gespurt

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
16213877.jpg
Fertig gespurt: Andreas Mohren (l.), Wolfgang Rest und der „Yeti“ habe ihre Arbeit getan. Am Montagmorgen wurde die Lammersdorfer Langlaufloipe in Schuss gebracht. Foto: Hoffmann

Lammersdorf. Unter seiner offiziellen Bezeichnung, Loipenspurgerät der Gemeinde Simmerath, ist er wenig bekannt: der Motorschlitten „Lynx Yeti“ mit österreichischem Rotax-Motor, der als Viertakter mit 800 Kubikzentimeter und einem Trockengewicht von 324 Kilogramm mit angehängtem Spurklotz seit Jahren für das Spuren der Langlaufloipe in Lammersdorf im Einsatz ist.

Nun kam der Yeti mit den beheizten Gas- und Lenkgriffen aufgrund der Wetterlage wieder zum Einsatz. Andreas Mohren holte das Gefährt auf dem Bauernhof Schümmer aus seiner Behausung und spurte am Montagmorgen die Lammersdorfer Langlaufloipe, die eine Länge von über fünf Kilometern hat. Das geschieht schon seit vielen Jahren. 1985 war hierfür das Premierenjahr und seitdem hat man bei entsprechender Schneelage über 10.000 Kilometer gespurt.

Die Spuren in den Schnee zu ziehen, geschieht im Übrigen nicht mit der Höchstgeschwindigkeit des Motorschlittens, sondern in gemäßigtem Tempo. Aber der Yeti kann auch anders. Ohne angehängten Spurklotz sind mit ihm über 100 Stundenkilometer möglich.

Andreas Mohren hofft jetzt, dass die Wintersportler nicht lange auf sich warten lassen und in großer Zahl von der Lammersdorfer Loipe Gebrauch machen. Das war bereits kurz nach dem Ende des Spurens der Fall, als sich dann schon die ersten Skilangläufer einfanden. Karnevalsflüchtlinge kommen also doch noch auf ihre Kosten.

Die Loipe Lammersdorf startet am Wendehammer (Nähe Firma Junker) in der Stüttgesgasse. Die Loipe verläuft über die Hochfläche und durch den angrenzenden Wald.

Das Schneetelefon der Rursee-Touristik informiert Wintersportler täglich von 10 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer Telefon 02473/93770 über die aktuellen Wintersportbedingungen in der Nordeifel.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert