Monschau - Literatur-Talent aus Monschau

Literatur-Talent aus Monschau

Von: js
Letzte Aktualisierung:

Monschau. Es ist gewiss nicht alltäglich, dass ein nicht einmal 15-jähriger Junge „aus dem Stand” ein kompliziertes Gedicht von Rainer Maria Rilke auswendig rezitieren kann. Und wenn dieser junge Mann dann auch noch ein eigenes kleines Büchlein vorweisen kann, das soeben im Buchhandel erschienen ist, dann muss das schon aufhorchen lassen.

Schon früh hat Vincent Rudolf - in Roetgen geboren, jetzt in Monschau lebend - durch literarische und künstlerische Interessen Aufmerksamkeit erregt.

Ein besonderer Anstoß war es für den jungen Vincent, als er in seinem früheren Wohnort Roetgen von der dortigen Unterstützung für das indische Kinderdorf Ma Niketan erfuhr. In der evangelischen Gemeinde Roetgen hatte sich ein Arbeitskreis gebildet, der durch regelmäßige Weihnachts- und Osterbasare Erträge erwirtschaftet für das Kinderdorf in der Nähe von Mumbai.

Vincent setzte sein Talent ein, indem er für die Basare Bilder malte und Gedichte verfasste, die er dann - zusammen mit seinem Bruder Leander - zugunsten des Kinderdorfes verkaufte. Dadurch wurde er immer mehr mit der Problematik des Lebens in der so genannten „Dritten Welt” konfrontiert. Und damit, dass der üppige Lebensstil, der in unseren Breiten üblich wurde, viel zu diesen Schwierigkeiten beiträgt. Und dass dies alles aber letztlich als „Umweltproblem” auf uns selber zurückschlägt.

Von Al Gores Film erschüttert

Vincent erzählt, dass ihn der Umweltfilm von Al Gore sehr erschüttert hat. Dies hat ihn vor die Frage gestellt: Was kann man tun? Und es wurde ihm klar: Jeder kann etwas tun, indem er das einsetzt, wozu er das Talent erhalten hat. Er war sicher: Man kann die Menschen in ihrem Verhalten beeinflussen, wenn man ihnen (ähnlich wie in Al Gores Film) erklärt, wie die Dinge zusammenhängen.

So erfand er - sachlich gut recherchierte - Geschichten, die dem Leser plastisch vor Augen führen sollen, wie unser „normaler” Lebensstil in Europa oft auf Ausbeutung und Naturzerstörung in der „Dritten Welt” beruht. Aber wir haben es nicht „bewusst gewusst”, wie Vincent schreibt. Daher kann es zur Verhaltensänderung führen, wenn wir es uns bewusst machen, ist der junge Autor überzeugt.

Nun ist es gelungen, drei dieser Geschichten von Vincent in einem Verlag unterzubringen. Schon der Titel drückt das Anliegen sehr deutlich aus: „Nachgedacht - Rettung Planet Erde”. Die Verlegerin ist ganz begeistert und schreibt: „Die Geschichten sind tiefsinnig, fast philosophisch und beeindruckend für einen so jungen Autor”. Dem kann man nur zustimmen, zumal wenn man hinzunimmt, dass Vincent seinen Geschichten auch ausdrucksstarke Bilder beigefügt hat, die die Aussage der Texte vertiefen.

Das Büchlein von Vincent Rudolf ist zum Preis von 9,90 Euro in jeder Buchhandlung zu beziehen und liegt auch im Kaufhaus Victor in Imgenbroich vor.


Rudolf, Vincent: Nachgedacht... Rettung Planet Erde (Papierfresserchens MTM-Verlag), ISBN: 978-3-940367-96-9, Paperback, 90 Seiten, 9,90 Euro
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert