Leuchtende Sicherheit: 345 gelbe Mützen für Erstklässler

Von: breu
Letzte Aktualisierung:
Zum Schulanfang erhielten in
Zum Schulanfang erhielten in der Grundschule Kesternich, stellvertretend für alle Grundschüler der Region 19 Kinder die gelben Kappen von Sparkasse und Verkehrswacht Monschau. Foto. Kornelia Breuer

Kesternich. In diesen Tagen beginnt für viele Kinder der „Ernst des Lebens”, sie sind eingeschult worden. Der erste Schultag nach den Sommerferien begann am Donnerstag mit einem Gottesdienst mit Pastor Volker Böhm und Gemeindereferent Sven Riehn, unter dem Motto „Unter Gottes weitem Schirm”, den die älteren Schüler vorbereitet hatten.

Anschließend ging es auf den Schulhof zum nächsten Höhepunkt des Tages. Die Verkehrswacht Monschau hat es sich zur Aufgabe gemacht, gemeinsam mit der Polizei für die Sicherheit, insbesondere der Kinder im Straßenverkehr zu sorgen.

Neben dem Aufhängen der Transparente „Brems Dich -Schule hat begonnen” und der Unterstützung der Polizei mit der mobilen Jugendverkehrsschule, verteilt der Verein alljährlich die leuchtend gelben Mützen an die Schulanfänger, insgesamt sind in diesem Jahr 345 Mützen für alle Grundschulen der Gemeinden Simmerath, Monschau und Roetgen ausgegeben worden.

Am Donnerstag traf man sich zur offiziellen Übergabe an der Schwalbenschule in Kesternich. Stellvertretend für alle „I-Dötzchen” erhielten hier 19 Kinder die leuchtende Kopfbedeckung aus den Händen von Verkehrswacht-Vorsitzendem Otto Stollenwerk und Daniel Schröder, von der Sparkasse, die diese Aktion sponsert.

Schulleiterin Heike Bittner begrüßte neben den Kindern und Eltern auch Manfred Nellessen von der Gemeinde Simmerath, in Vertretung des Bürgermeisters, Udo Scholten, Hermann Carl und Dieter Wisniewski von der Polizei, Schulrat Christoph Esser und die Elternvertreter.

In ihren Ansprachen betonten die Redner übereinstimmend, wie wichtig es ist, dass die Kinder gut sichtbar im Straßenverkehr unterwegs sind. Sie legten den Eltern nahe den Schulweg mehrfach mit den Kindern zu üben und im Straßenverkehr umsichtig und vorsichtig zu fahren.

Nachdem die Kinder ihre neuen Kappen erhalten hatten gingen sie stolz, aufgeregt und fröhlich zum ersten Mal mit Ihrer Klassenlehrerin Sandra Schweitzer in den Klassenraum.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert