Höfen - Leben wie die Kinder in Afrika

Whatsapp Freisteller

Leben wie die Kinder in Afrika

Letzte Aktualisierung:
heckenlandschule_bu
Gegenstände auf dem Kopf zu transportieren, gehört für Kinder in Afrika zum Alltag.

Höfen. Erstaunliches bewunderten die Kinder in der Heckenlandschule in Höfen: einen Fußball aus Bananenblättern, eine Spielzeug-Giraffe aus Coladosen oder Mühlespiele mit Kronkorken. Hautnah und mit allen Sinnen konnten sie Afrika erleben.

Der Projekttag zeigte den Kindern, wie man aus Abfallmaterialien tolle Spiele herstellen kann.

Die Kinder trieben einen Fahrradmantel mit einem einfachen Stock durch den Flur, versuchten mit einer Hand immer mehr Kieselsteine oder mit einer abgeschnittenen Plastikflasche einen kleinen Stoffball zu fangen. Aber auch der afrikanische Alltag wurde nachempfunden. In afrikanischer Kleidung trugen die Kinder Wasserkanister oder Körbe auf dem Kopf oder eine Puppe auf dem Rücken. Gerüche und Geräusche aus Afrika erfuhren sie durch Hör- und Riechmemorys. Begleitet wurden die vielfältigen Experimente von afrikanischen Musikinstrumenten.

Ermöglicht wurde der Projekttag durch „Aktion Tagwerk”. Vor zwei Jahren hatten die Schüler der Heckenlandschule 3500 Euro für eine afrikanische Schule erwandert. Nun kam die Belohnung. Spielerisch vermittelten die Referenten Kim Hovekamp und Jakob Pohlmann mit einer Präsentation und vielen Bildern Informationen über Ruanda.

Für alle hat dieser Projekttag bleibende Erfahrungen hinterlassen. „Wir kaufen uns die Spielsachen und die Kinder in Afrika basteln sich das alles selber”, staunte Clara. „Wir können uns gar nicht vorstellen, dass die Kinder dort keine Legos haben”, meint Vanessa. Und Joel versichert, dass er sich jetzt gut vorstellen kann, wie die Kinder in Afrika leben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert