Aachen 2025

Krippenverein sucht besonders Engel und Hirten

Letzte Aktualisierung:
13075177.jpg
Neue Darsteller werden gesucht, damit die Lebende Krippe in Monschau auch fortan Bestand hat. Foto: Krippenverein Höfen

Höfen. Die „Lebende Krippe“ des Krippenvereins Höfen wird in dieser Adventszeit bereits zum 30. Mal aufgeführt. Begonnen hatte dieses zu Herzen gehende Krippenspiel 1985 im Rahmen der Krippana in Höfen.

Nach verschiedenen Austragungsorten, unter anderem auch auf der Burg Monschau, ist jetzt seit mehreren Jahren das Gelände hinter der ehemaligen Brauerei Monschau zur Heimat der Laiendarsteller und ihrer Crew aus Höfen geworden. Dabei hat sich die „Lebende Krippe“, die an den Adventswochenenden samstags und sonntags jeweils um 15, 16 und 17 Uhr aufgeführt wird, im Laufe der Zeit sicherlich zum Zuschauermagneten für Jung und Alt aus nah und fern entwickelt.

Die Vorbereitungen zu diesem beschaulichen Krippenspiel laufen mittlerweile schon wieder auf Hochtouren. Für den Krippenverein Höfen als Veranstalter ist es jedes Jahr eine Herausforderung, genügend Darsteller und Helfer für dieses Krippenspiel zu finden, denn schließlich arbeiten alle ehrenamtlich. Leider ist es so, dass z. B. Kinderhirten dieser Rolle irgendwann entwachsen sind oder aber der Engel aus „Altersgründen“ ausscheiden muss. Wieder andere Darsteller können wegen begonnener Ausbildung, Heirat oder Umzug nicht mehr mitspielen oder andere denken, nachdem sie fast 30 Jahre dabei waren, ans Aufhören.

Die Verkaufsbuden werden ebenfalls durch Mitglieder des Krippenvereins betreut, denn nur durch diese Einnahmen und die Spenden lassen sich die Kosten decken. Auch außerhalb der Adventszeit fallen Arbeiten an, so muss das Krippengelände instand gehalten und gepflegt und neue Ideen fr die kommende Spielzeit umgesetzt werden. Vor dem Krippenspiel wird der Krippenstall dekoriert, die Technik eingerichtet und die Verkaufsbuden aufgestellt. Der Krippenverein ist mittlerweile an die Grenzen seiner Möglichkeiten gestoßen und benötigt dringend weitere Unterstützung, denn nur so ist die Zukunft der „Lebenden Krippe“ gesichert.

Deshalb richtet der Verein nun einen Appell an jung gebliebene Rentner und an jüngere Interessierte, die Zeit haben, einige Stunden im Jahr mitzuhelfen. Kinder, die gerne Kinderhirte spielen möchten, sind herzlich willkommen. Auch die anderen Rollen (Hirten, Könige) brauchen Nachwuchs. Ganz dringend wird die Zweitbesetzung eines Engels gesucht.

Es gibt jedes Jahr sehr viel zu tun, aber die Mitarbeit im Krippenverein gibt auch sehr viel. Jeder hat die Möglichkeit, sich nach seinen Fähigkeiten und Interessen einzubringen. Der Einsatz ist ehrenamtlich, aber große staunende Kinderaugen sind oft Lohn genug.

Interessenten, die beim Krippenverein Höfen mitwirken möchten, sollten sich beim ersten Vorsitzenden Heinz Stolz (Tel. 02472/7727) oder seinem Vertreter Ralph Geuer melden (Tel. 02472/4498).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert