bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Kreisliga B: Am ersten Nachholspieltag werden die Weichen gestellt

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Endlich endete am vergangenen Sonntag die längste Winterpause, die es in der Kreisliga B4 je gab.

Wie erwartet kassierte „David” TuS Lammersdorf in der vorgezogenen Nachholbegegnung beim „Goliath” SC Münsterbusch eine 0:2-Niederlage.

David gegen Goliath

Dabei zogen die abstiegsbedrohten Lammersdorfer sich beim Klassenprimus aber besser aus der Affäre als erwartet. „Ich bin sehr zufrieden. Wir haben ein Klassespiel gezeigt und hätten mit etwas Glück einen Punkt holen können”, war TuS-Trainer Manni Wilden von der Darbietung seiner Mannschaft angetan.

Erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte kam der Spitzenreiter durch einen Freistoß zur Führung. Nach einer Stunde Spielzeit machte Münsterbusch durch einen unhaltbaren „Sonntagsschuss” den Sieg klar.

„David gegen Goliath” heißt es auch in den Nachholbegegnungen zum lang ersehnten Wiederauftakt am kommenden Sonntag zweimal. Bei der abstiegsbedrohten Zweitvertretung des FC Roetgen ist Tabellenführer SC Münsterbusch am Sonntagmorgen zu Gast.

Die gleiche Überschrift steht auch für die Begegnung bei der SG Monschau/Imgenbroich, dort stellt sich der Tabellendritte und aufgrund der gehandelten Winterneuzugänge neue Geheimfavorit Columbia Stolberg vor. In beide Begegnung gehen die Teams aus dem Stolberger Raum als klare Favoriten.

Wichtige Kellerduelle

Absolute Kellerduelle mit schon jetzt einem Hauch von Endspielcharakter stehen dagegen in Höfen und Lammersdorf auf dem Spielplan. Beim Tabellenletzten in Lammersdorf ist der Tabellendreizehnte Inde Hahn zu Gast. Wenn die Lammersdorfer für ihr in der Hinrunde stark angeschlagenes Selbstvertrauen erste Wiederbelebungsversuche unternehmen wollen, dann müssen sie damit am Sonntag beginnen und gegen die Gruppe von der Inde gewinnen.

Sollten die Gäste aber beim TuS gewinnen, dann wäre das auch schlecht für die anderen abstiegsbedrohten Teams aus der Nordeifel, denn mit einem Sieg dürften die Hahner sich aus dem Keller verabschieden.

Mit einem Sieg gegen den FC Stolberg II muss auch der Tabellenvorletzte TV Höfen in den zweiten Saisonabschnitt starten. Auch die Reserve des Fusionsverein braucht noch jeden Punkt zum Klassenerhalt. Ein Sieg der Kupferstädter in Höfen würde den mitbedrohten Eifelteams ebenfalls weh tun.

Premiere für Wolfgang Kreitz

Einige Etagen höher steht auch ein „Sechspunktespiel” auf der Nachholagenda. Die SG Strauch/Steckenborn reist als Tabellenzweiter zur Reserve des VfL Vichttal. Die Aufgabe beim Tabellenvierten sollte die Spielgemeinschaft nicht unterschätzen, denn in der Bezirksliga, wo die Erste des VfL spielt, ruht am Wochenende noch der Ball, wodurch sich für die Gastgeber noch einige personelle Möglichkeiten von oben anbieten.

Auf den neuen SG-Trainer Wolfgang Kreitz wartet zur Premierenfeier zwar eine spannende, aber auch heikle Aufgabe.

Unterschätzen sollte der TuS Mützenich seine Aufgabe bei Hertha Walheim III nicht, jedoch wäre alles andere als ein Sieg der Mützenicher eine Überraschung.

Keine einfachen Aufgaben, weil unter anderem auch auf ungeliebten Aschenplätzen, warten auf Rott II und den SV Kalterherberg. Die Rotter haben bei ASA Atsch Termin, während die Kalterherberger sich in Mausbach vorstellen.

Von der Tabellensituation her erscheint ein Erfolg der Kalterherberger in Mausbach eher möglich als ein Sieg der Rotter beim Tabellenfünften in Atsch.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert