Einruhr - Kreativgruppe lädt ein ins Domizil am See

Kreativgruppe lädt ein ins Domizil am See

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
Von ihrem treuen Publikum, neu
Von ihrem treuen Publikum, neuen Ausstellungsbesuchern wie sommerlichen Eifeltouristen gern erwartet: Die Künstlergruppe KADE ist „wieder da”. Foto: Manfred Schmitz

Einruhr. Im Einruhrer Heilsteinhaus genoss eine mehr als hundertköpfige, gut gelaunte Besucherschar eine mehrfach musische Matinee.

Die sechsköpfige Kreativgruppe „Kunst aus der Eifel” (KADE) hatte am Sonntagvormittag zur bereits 16. Gemeinschaftsausstellung in ihr Domizil im Dorf am See geladen.

Die Nordeifeler Kunstschaffenden Ernst Bernhauser, Ulla Bongard, Günter Kirch, Heinz Nellessen, Donata Reinhard und Waltrud Suffrian stellen nun für zwei Wochen Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Objekte, Collagen, Installationen und Montagen verschiedener Techniken und Materialien aus. Die Vernissage, Zeugnis von Werken aus jüngerer Schaffensperiode, stand unter der Schirmherrschaft des stellvertretenden Städteregionsrates Hans-Josef Hilsenbeck.

Freundschaft zur Gruppe

Für eine stimmlich-musikalische Bereicherung der Exponat-Präsentation und positive Überraschung der Gäste sorgte Eva Voell aus Kalterherberg. Die 22-Jährige hat gerade ihre Ausbildung zur Musical-Darstellerin in Frankfurt abgeschlossen und tritt nun ihr erstes Bühnenengagement in Wiesbaden an.

Das mimisch, tänzerisch wie gesanglich vielversprechende Nachwuchstalent erfreute seine Zuhörer mit Kostproben aus ihrem aktuellen Musical-Repertoire, und das mit herzlichem Beifall quittiert, „aus Freundschaft zur Gruppe KADE”.

In einem Grußwort zitierte Simmeraths Bürgermeister Hermanns den Titelsong der Interpretin („Ich bin wieder da”). Er freue sich, dass auch KADE wieder im Heilsteinhaus gastiere, „insbesondere die Maler der ersten Stunde, Heinz Nellessen und Ernst Bernhauser, die diese Künstlergemeinschaft zusammenhalten”.

Er sei „stolz und dankbar dafür, dass KADE in gedeihlicher Partnerschaft mit dem Einruhrer Orts- und Verkehrsverein das künstlerische Leben Simmeraths wie des gesamten Eifelraums seit Jahren belebt”.

Schirmherr Hilsenbeck erinnerte in einer Ansprache an den bedeutenden Nordeifeler Landschaftsmaler und Porträtisten Paul Siebertz, verdienstvoller Lehrer und Kunsterzieher ganzer Jugend- und Seniorenklassen. Der Menzerather Mentor, so Hilsenbeck, habe die Gruppe KADE über Jahre begleitet und impulsiv geformt.

Unter den Anwesenden war auch Siebertz Witwe Rosl. Sprecher Hilsenbeck stellte fest, KADE verstehe es vorzüglich, „ihr Publikum ständig mit neuen Aussagen ihrer Arbeiten, Techniken, Werkstoffen und Materialien zu überraschen”.

Die stete Aufwärtsentwicklung der Vereinigung mache den Betrachter von Jahr zu Jahr neugierig. Trefflich und immer aufs Neue gelinge die Mischung aus Innovativem und Bewährtem, „so leistet KADE einen wertvollen Beitrag zum Simmerather Kulturleben, denn Kultur ist ein wichtiges Element staatlichen Zusammenlebens”.

Fleiß und Arbeitsfreude

Laudator Manfred Halfenberg stellte die anwesenden Künstler und deren Exponate vor. Vorsitzender Horst Pankatz überbrachte die Grüße der Mitglieder im Gemünder „Förderverein Maler der Eifel”. Kunst zu beherrschen, bemerkten beide Redner, stelle hohe Ansprüche an die Akteure. Zur Vollendung von Materie und Projekten werde - neben Talent und Begabung - vor allem Fleiß, Arbeitsfreude und Fortbildung verlangt, ehe die Bildsprache verstanden werde und überzeuge.

Ein originelles Schlusswort kam KADE-Sprecher Ernst Bernhauser zu: „Kaufen Sie ein Bild”, riet er den Versammelten, „ehe unser Geld kaputt geht!”

Die Ausstellung im Heilsteinhaus ist bis einschließlich 4. September, täglich von zehn bis 17 Uhr, zu besichtigen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert