Konzener Fußballcamp: Eine Freude für Mädchen und Jungen

Letzte Aktualisierung:
6124513.jpg
Fußballcamps sind auch in unserer Region seit Jahren eine beliebte Ferienaktivität. Überall buhlen professionelle Fußballschulen oder Fußball-Vereine um Kinder und Jugendliche, um ihnen durch geschulte Trainer rechtzeitig vor der neuen Saison neue Tricks beizubringen. Foto: H.Schepp

Eifel. Fußballcamps sind auch in unserer Region seit Jahren eine beliebte Ferienaktivität. Überall buhlen professionelle Fußballschulen oder Fußball-Vereine um Kinder und Jugendliche, um ihnen durch geschulte Trainer rechtzeitig vor der neuen Saison neue Tricks beizubringen und sie fußballerisch weiterzuentwickeln.

Während dabei manches Fußballcamp sich mit Anmeldungen schwer tut, konnte sich die bewährte Trainingswoche beim TV Konzen vor jungen Interessenten wieder kaum retten: „Wir haben uns kurzfristig entschlossen, eine weitere Trainingsgruppe hinzuzunehmen, 68 statt 50 Kinder anzunehmen und einen Trainer zusätzlich zu verpflichten“, freute sich Udo Felser, gemeinsam mit Udo Schmitz für die Jugendabteilung des TV Konzen Organisator des Camps, über die riesige Resonanz.

Wenn im Januar der Termin für das Camp bekannt gegeben und die Anmeldung gestartet wird, ist es meist eine Sache von zwei, drei Tagen, bis alle Plätze weg sind. „Manche Familie plant sogar ihren Jahresurlaub danach“, weiß Felser. Der Grund für die Beliebtheit des Konzener Fußballcamps sind für Udo Felser zum einen die sehr guten und beliebten Trainer, zum anderen die erstklassigen Bedingungen, die der Konzener Sportpark mit dem Kunstrasenplatz und den Rasenplätzen nebenan bietet.

Und so nahmen Stefan Carl, Kevin Breuer, Ralf Said, „Dede“ und Peter Knipprath die 68 Jungen und Mädchen von 7 bis 14 Jahre vergangenen Woche ganz schön ran, um sie nicht nur in Technik und Taktik, sondern auch in Kraft und Kondition zu schulen. „Es hat allen riesig Spaß gemacht“, freuten sich die Organisatoren über viel positives Echo. Und so hörte man am Freitag, als das Camp mit einem Champions League-Turnier und einem spaßigen Match der Kinder gegen ihre Eltern endete, so manchen sagen: „Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert