Knetfiguren mahnen: besser nicht rauchen!

Letzte Aktualisierung:
8087567.jpg
Unter Anleitung von Kunstlehrerin Sonja Melchior-Seck (re.) produzierten neun Schüler der Klasse 6a von Janine Köster (2. v. re.) am Franziskus-Gymnasium einen Trickfilm übers Nichtrauchen. Foto: Heiner Schepp

Vossenack. Im Rahmen des ausgeschriebenen Wettbewerbs „Be smart, don‘t start!“ der Krankenkasse DAK haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a des Franziskus-Gymnasiums in Vossenack sich mit dem Thema „Nichtrauchen“ auseinandergesetzt und dazu einen kreativen Filmbeitrag entwickelt. Jetzt wurde die Schülerarbeit sogar mit einem Preis ausgezeichnet.

Nach verschiedenen Anregungen zur Filmproduktion durch Kunstlehrerin Sonja Melchior-Seck hatten die Schülerinnen und Schüler im Klassenverband mit ihrer Klassenlehrerin Janine Köster zunächst eigene Ideen und ein eigenes Drehbuch diskutiert und weiterentwickelt. Daraufhin arbeitete eine Kerngruppe von neun Schülerinnen und Schülern zusammen mit der Kunstlehrerin mit viel Begeisterung, handwerklichem und künstlerischem Geschick, Geduld und Durchhaltevermögen viele, viele Stunden an der Umsetzung.

„Dafür haben sie Figuren geknetet, Kulissen und Requisiten gebaut, Geräusche und Sprache aufgenommen, die Bilder einzeln fotografiert, die Fotos und den Film bearbeitet“, so Sonja Melchior-Seck. Es entstand ein rund fünfminütiger Knettrickfilm, der von dem Zeichentrick „Ich – Einfach unverbesserlich“ inspiriert wurde. Der Trickfilm erzählt die Geschichte zweier Schulfreunde, die mit dem Rauchen unterschiedlich konfrontiert werden und sich dabei auch unterschiedlich entscheiden. Ein erneutes Treffen der Freunde nimmt dabei einen unverhofften Ausgang...

In offener und humorvoller Art werden Vorzüge und Gefahren des Rauchens aufgezeigt und die Versuchungen in Bilder gefasst. Auch die Schulleitung des FGV dankte der kleinen Trickfilm-Truppe für ihre Freude, ihre Geduld, ihre Flexibilität, ihr Durchhaltevermögen, ihren Ideenreichtum und ihr Engagement, das schließlich beim Kreativwettbewerb für Teilnehmer im Kreis Düren den mit 150 Euro dotierten 3. Platz belegte.

Wer den viereinhalb Minuten langen Trickfilm sehen möchte, sucht im Videoportal Youtube nach „Sonja Melchior“ und findet dann den Film unter der Überschrift „Be smart, don‘t start“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert