Kita Arche Noah: Große Bühne für die Kleinsten

Von: gkb
Letzte Aktualisierung:
9045273.jpg
Erzieherinnen, Kinder und der Nikolaus sorgten bei der Feier der Simmerather Kita „Arche Noah“ auf der Bühne des Saal Wilden für ein fröhliches Gewusel. Foto: Gabriele Keutgen-Bartosch

Simmerath. Einen besonderen Ort hatten sich die Erzieherinnen der Arche Noah in Simmerath für die diesjährige Weihnachtsfeier ihrer Kita ausgesucht. Gefeiert wurde nämlich im Saal Wilden, der sonst nur den „Großen“ vorbehalten ist.

Nach der Begrüßung durch Martina Krings, die die erkrankte Leiterin Ingrid Schröder derzeit vertritt, wurde ein buntes weihnachtliches Programm geboten. Als Erstes zogen die Vorschulkinder mit dem Lied „Lasst uns froh und munter sein“ auf die Bühne und sangen dann ein fröhliches Begrüßungslied: „Hallo, schön das ihr heute da seid und nicht anderswo“. Dabei spielten sie sehr professionell ihre Musikinstrumente wie Triangel, Xylophon und kleine Holzinstrumente.

Nach dieser Einstimmung für die fast 100 Kinder und ihre Eltern kündigte Martina Krings den Nikolaus an, der es sich auf dem Sofa gemütlich machte und die weiteren Darbietungen sichtlich genoss. „Sie sind noch so klein und doch schon so mutig“, kündigte sie dann die Kleinsten der Gruppen der Delfine und Schmetterlinge an. Ein bisschen aufgeregt, aber mutig und fröhlich begannen sie ihren Tanz im Kreis auf der Bühne und mit viel Hingabe machten sie sich groß und gingen in die Knie und machten sich klein. Dabei störten auch nicht die Pampers oder der geliebte Schnuller...

Danach folgten die großen Kinder der Delfingruppe und boten zu den Klängen von „Stille Nacht, Heilige Nacht“ einen Lichtertanz dar. Die Papageienkinder trugen sehr gewissenhaft auswendig gelernte Text vor über den Nikolaus, der nachts in unser Haus kommt. Die Texte sprachen sie laut und deutlich ins Mikrofon, was auch den Nikolaus zu einem Lob motivierte. Strahlende Kinderaugen dankten es ihm. Die Katzengruppe begeisterte mit dem Tanz von der Schneefrau, und die Löwengruppe spielte die sieben Weihnachtswichtel, die alle zum Geschenkebasteln einluden.

Nach diesem bunten Programm dankte Martina Krings mit kleinen Präsenten allen Helfern und Helferinnen, ohne die diese schöne Feier nicht zustande gekommen wäre. Sarah Braun vom Förderverein hatte das Küchenbuffet organisiert, Stefan Fengler (Vater eines Kita-Kindes) hatte alle Lieder auf der Gitarre begleitet. Das Gastwirtspaar Johann und Brigitte Wilden hatte den Saal günstig zur Verfügung gestellt, und Ulrike Brandenburg von der Hansa Simmerath, die die Übungsstunden mit den Kindern im Rahmen des Projektes „beweglicher Kindergarten“ in der Arche Noah durchführt, hatte ebenfalls an diesem Tag mitgeholfen. Der anwesende Trägervertreter von profinos, Hans Keutgen, wurde auch mit einem kleinen Präsent bedacht. Natürlich erging ein besonderes Dankeschön an Martina Krings, die für diese schöne Feier verantwortlich zeichnete und durch das Programm geführt hatte. Elternbeiratsvorsitzende Angela Schöller dankte ihr im Namen aller Eltern mit einem großen Blumenstrauß und einem Vorlagen-Malbuch für die Kinder.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert