Kirchenchor Kesternich: Die neue Dirigentin hat einiges vor

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
Bald 50 Jahre ist Paul-Arthur
Bald 50 Jahre ist Paul-Arthur Roder aktiver Kirchenchorist, in seinem Wohnort Kesternich per Urkunde jetzt auch frisch ernannter Silberjubilar. Dazu gratulieren (von links) Dirigentin Eva Honecker, Vorsitzende Marlene Strauch wie der gesamte Vereinsvorstand Sankt Peter und Paul. Foto: Manfred Schmitz

Kesternich. Gute Nachrichten vom Kesternicher Kirchenchor Sankt Peter und Paul: Bei der Hauptversammlung im Pfarrheim konnte Vorsitzende Marlene Strauch neben 25 Sängerinnen, Sängern und Gästen auch die zum Januar 2012 verpflichtete künstlerische Leiterin der Sakralformation, Eva Honecker aus Schleckheim, offiziell vorstellen.

Die Lehrerin an einer Aachener Gesamtschule füllt die personell-kreative Lücke der Kesternicher und folgt Gabriele Scheidweiler-Pleines, die nach vierjährigem Wirken als Dirigentin die Sangesgemeinschaft verlassen hat. Der Kontakt zu Eva Honecker wurde laut Vorsitzender Strauch „bereits Mitte 2011 geknüpft”. Nun habe man bereits acht gemeinsame Liedproben erlebt.

Die zweite positive Botschaft verkündete Sänger Michael Frings: „Wir sind bislang der einzige Chor in der GdG, wenn nicht im gesamten Bistum, dessen Arbeit nicht von kirchlichen Zuschüssen honoriert und damit auf Dauer möglich wird. Das soll sich nach intensiven Gesprächen mit der Regionalstelle nun ändern. Freilich ist an zugesagte Geldzuwendungen die Bedingung geknüpft, dass wir einen Förderverein gründen. Deshalb werden wir in den nächsten Tagen eine Gründungsversammlung einberufen. Eine Vereinssatzung ist bereits in Arbeit. Ich betone aber, dass für unsere Aktiven absolut keine zwingende Verpflichtung besteht, der Sponsorengemeinschaft beizutreten.”

Vorsitzende Strauch würdigte in einem Grußwort die „seit 18 Jahren hilfreiche Verstärkung durch unsere Steckenborner Choristenfreunde” und dankte ihrem Vorstandskollegium für die konstruktive Zusammenarbeit. Die neue Dirigentin Honecker lobte ihre Sänger. Diese sängen „spürbar von Herzen und mit 150-jähriger Erfahrung und Historie des gesamten Chores, menschlich verbindende Motive gründen tiefer als jede Musiktechnik. Wir werden das vorhandene Fundament aber noch ausbauen, denn leider verfügen wir nur über einen einzigen tapferen Bassisten, aber unsere geplanten öffentlichen Auftritte werden allen Beteiligten gewiss viel Spaß bereiten”.

Schriftführerin Wilma Niessen berichtete, dass er Chor über 27 aktive und 76 Förderer verfügt. Das Ensemble gestaltete 2011 acht Gottesdienste, zelebrierte die traditionelle kirchenmusikalische Feierstunde und trat mit Solisten und einem Mandolinen-Orchester auf. Auch das „offene Singen” bereitete Zuhörern viel Freude.

Der Tagesausflug führte die Musenfreunde zu den Südeifel-Maaren. Kassiererin Marianne Breidenich verkündete einen soliden Bestand der Vereinsfinanzen. Das bestätigten die Prüfer Karl-Josef Schütt und Berthold Breuer. Paul-Arthur Roder bildet nun mit Berthold Breuer das künftige Revisorenpaar. Breidenich, seit zwölf Jahren Kassiererin, wurde einstimmig wiedergewählt.

Seit 48 Jahren ist Paul-Arthur Roder bereits aktiver Sänger. Eine Ehrung für treue Mitgliedschaft und Engagement pro Musica Sacra in seinem Heimatort Konzen hat er bereits erfahren, nun wurde er aufgrund 25-jähriger Zugehörigkeit zu Peter und Paul mit Urkunde und Präsent ausgezeichnet. Der Wahl-Kester Silberjubilar gab sich ob solcher Würdigung überrascht: „Hätte ich das geahnt, hätte ich mir was anderes angezogen!”

Das Fastensingen steht am 11. März bevor, das offene Singen ist für den 17. Juni geplant. Dann folgen Auftritte zum Pfarrfest im Heimatort wie in Steckenborn. Die traditionelle Wanderung soll am 12. August in stattfinden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert