„Kino” wieder vor Ort: „Fall für die Borger” in der Eifel

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Im April wird es bei der Kinderfilmreihe in der Nordeifel phantasievoll. Denn in der Woche vom 12. bis zum 16. April wird der Kinderfilm „Ein Fall für die Borger” gezeigt.

An fünf verschiedenen Spielorten in der Eifel haben kleine und große Besucher ab acht Jahren Gelegenheit, sich gemeinsam das englische Fantasy-Abenteuer aus dem Jahr 1997 anzuschauen. Dabei wird die Geschichte der nur zehn Zentimeter großen Zwergenfamilie Borger erzählt.

Sie leben in Ritzen zwischen Böden und Wänden, dürfen sich nicht von Menschlingen sehen lassen und nie mehr „borgen”, als sie tatsächlich brauchen. Sie freunden sich mit dem zehnjährigen Menschenjungen Pete Lenders an und helfen ihm, sein Haus zurück zu gewinnen.

Organisiert werden die Eifeler Filmnachmittage vom Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der Städteregion Aachen in Zusammenarbeit mit dem Jugendhaus Rott, der Ev. Kirchengemeinde Monschau, dem TSV Kesternich, dem Druckereimuseum Weiss sowie der Grenzlandjugend Roetgen. Beginn ist jeweils um 15.30 Uhr.

Die Filmvorführung wird rund 90 Minuten dauern. Im Anschluss haben die Kinder bis etwa 18.30 Uhr Gelegenheit, dass im Film Erlebte in Mal-, Spiel- und Bastelaktionen zu verarbeiten.

Die Termine

Die Filmothek der Jugend empfiehlt den Film für Kinder ab acht Jahren, die FSK ist für Kinder ab acht Jahren freigegeben.

Die Kinderfilmnachmittage finden statt am Montag, 12. April: Jugendhaus Rott, Quirinusstraße 43, Rott, Dienstag, 13. April: Gemeindehaus „Jugendetage” der Ev. Kirchengemeinde Monschau, Bahnhofstraße 2, Lammersdorf, Mittwoch, 14. April: Sportheim des TSV Kesternich, Straucher Straße 10, Kesternich, Donnerstag, 15. April: Druckereimuseum Weiss, Am Handwerkerzentrum 16, Imgenbroich (Gewerbegebiet) und am Freitag, 16. April: Haus Loven - Jugendtreff der Grenzlandjugend Roetgen, Offermannstraße 31, Roetgen. Der Eintrittspreis für Kinder beträgt ein Euro. Erwachsene zahlen 1,50 Euro.

Weitere Info zur Kinderfilmreihe sowie die neuen kostenlosen Jahresprogrammhefte gibt es bei Christine Skrabal vom Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der Städteregion Aachen, Zollernstraße 10, 52070 Aachen, 0241/5198-2556, christine.skrabal@staedteregion-aachen.de, oder vor Ort.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert