Kindergartenkinder nehmen ihre Baustelle in Betrieb

Von: fm
Letzte Aktualisierung:
8520646.jpg
Die Bauhelme waren sehr schnell vergeben, als die Kinderbaustelle in Gegenwart der Vorstandsmitglieder Wolfgang Bender, Andrea Barkay und Michaele Henn des Rotary-Clubs Monschau-Nord ihrer Bestimmung übergeben wurde. Kindergartenleiterin Karla Engels dankte für die Unterstützung. Foto Franz Mertens Foto: Franz Mertens

Kalterherberg. Im kirchlichen Kindergarten in Kalterherberg werden gegenwärtig 45 Kinder in zwei U3-Gruppen betreut. Die dazu notwendige Inneneinrichtung entspricht nach mehreren Ausbauphasen dem aktuellen Stand. Im Außenbereich, dem früheren Pfarrgarten, ist noch genügend Platz, um Angebote einzurichten, die den Kindern auch das Spielen im Freien ermöglichen.

Dabei geht es in erster Linie darum, die Motorik der Kinder auf spielerische Weise zu fördern. Dazu hat der Kindergarten jetzt eine Kinderbaustelle eingerichtet. Das Projekt war schon länger geplant. Zuerst mussten noch bauliche Veränderungen im Gebäude abgeschlossen werden. Erst danach kam die Einrichtung der Kinderbaustelle an die Reihe.

Jetzt war es endlich soweit, die Kinder nahmen mit Begeisterung ihre Baustelle in Beschlag. In einer eingezäunten Baustelle ist jede Menge Sand und Kies aufgeschüttet. Das Baumaterial können die Kinder mit einem stationären Bagger, einem Flaschenzug an einer Holzkonstruktion und einem Förderband beliebig hin und her bewegen. Dem Eifer und Bewegungsdrank der Kleinen sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Um dieses Projekt zu verwirklichen, bedurfte es auch fachlicher und finanzieller Unterstützung. Die leistete der Rotary Club Monschau-Nordeifel mit einer Spende über 3000 Euro und fachlicher Unterstützung beim Einkauf der Materialien für die Baustelle durch sein Vorstandsmitglied Michaele Henn.

Kleine Wünsche blieben bei der Eröffnung der Kinderbaustelle noch offen. Es fehlt noch ein großer Bauwagen und es müssen noch zusätzliche Bauhelme beschafft werden, damit im Bedarfsfall alle Kinder vorschriftsmäßig ausgerüstet sind, wenn sie auf der Baustelle aktiv werden wollen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert