Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Kinder überzeugen in der Bütt

Von: ran
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Das Ergebnis war eine kleine Überraschung: Das Brüderpaar Jakob (12) und Anton (10) Tenholt aus Aachen-Richterich sicherte sich Platz eins beim Büttenredner-Wettbewerb „Nachwuchs in die Bütt” der Städteregion.

Nicht Titelverteidiger Joschi Kugel (12 Jahre alt) aus Eschweiler-Hehlrath oder die Brüder Peter (16) und Daniel (12) Schmitz aus Simmerath-Dedenborn, die sich in den Jahren 2006 bis 2008 in die Siegerliste eingetragen hatten.

Nach recht langer Diskussion sah die Jury, der Städteregionsrat Helmut Etschenberg, Reiner Spiertz, Präsident des Verbandes der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise (VKAG), Karl-Heinz Mattheis, Jugendobmann des VKAG, Udo Kals, Redakteur dieser Zeitung, Wolfgang Wynands, Redakteur des Super-Sonntags, und „Büttenredner-Profi” René Külzer aus Eschweiler angehörten, die beiden Kinderpräsidenten der KG „Koe Jonge” Richterich vorne.

Trotz der vier gelungenen Vorträge sehen einige gestandene Karnevalisten die Entwicklung in Sachen „Nachwuchsbüttenredner” mit gemischten Gefühlen. Bewarben sich 2006 noch sechs Einzelvortragende und drei Duos für den Wettbewerb, waren es in diesem Jahr eben nur noch ein Solist und drei Duos. „Eines der Probleme ist, dass die Kindersitzungen nicht für Reden strukturiert sind”, erklärt Norbert Weiland, Präsident des Karnevalskomitees der Stadt Eschweiler. Jurymitglied René Külzer ergänzt: „Büttenreden haben etwas mit Brauchtum und Mundart zu tun. Aber gerade die Mundart ist an den Schulen nach wie vor etwas verpönt.”

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert