KG Roetgen: Um närrisches Brauchtum in Roetgen verdient gemacht

Von: aj
Letzte Aktualisierung:
Beim Kameradschaftsabend der K
Beim Kameradschaftsabend der Karnevalsgesellschaft Roetgen wurden verdiente aktive Mitglieder vom Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise geehrt. Foto: Aline Jansen

Roetgen. Bald ist es wieder soweit, der 11.11. rückt immer näher und damit auch die neue Karnevalssession für alle Jecken und Narren im Land.

Doch bevor die fünfte Jahreszeit begrüßt wird, lud die Karnevalsgesellschaft Roetgen 1954 e.V. (KG Roetgen) zum alljährlichen Kameradschaftsabend in der Halle der Freischützen Petergensfeld ein.

Der Abend stand ganz im Zeichen des „Oktoberfestes” und so tauschten die zahlreich erschienen Vereinsmitglieder gerne ihre Karnevalsuniformen gegen Dirndl und Lederhosen. Für gute Musik und beste Stimmung sorgte die „Bayrische Trachtenkapelle Weiß-Blau 86 Roetgen”.

Auch für das leibliche wohl aller war - dem Motto getreu - bestens gesorgt und so langte jeder bei den zünftigen bayerischen Spezialitäten wie Weißwurst, Sauerkraut, Brezen und natürlich beim traditionellen Wiesenbier gerne zu.

Grenzlandwappen und Orden

Nachdem sich die Gäste gestärkt hatten, stand das erste Highlight des Abends auf dem Programm - die Auszeichnung einiger verdienter aktiver KG-Mitglieder durch den Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise (VKAG). So erhielten Anna Kühnel, Stefan Hunds, Ralf Kauper und Mike Moosmayer den VKAG-Verbandsorden. Norbert Lutterbach, Horst Zahn und Thomas Bourceau wurden mit dem VKAG-Grenzlandwappen ausgezeichnet. Den VKAG-Verdienstorden in Silber bekamen Wolfgang Wieland und Marco Moosmayer für ihre Arbeit rund um den Verein überreicht. Frank Kühnel wurde für sein großes Engagement für die KG sogar mit dem VKAG-Verdienstorden in Gold geehrt.

Doch es gab nicht nur diese Auszeichnungen zu feiern, sondern auch einige Ehrungen von besonders treuen Vereinsangehörigen. Zehn Mitglieder zeichnete der Geschäftsführer der KG, Frank Kühnel, mit der Ehrennadel in Silber für 22-jährige Vereinszugehörigkeit aus.

Jeweils vier „Karnevalsjecke” erhielten die Nadel in Gold und Ehrungen für „3 x 11” und „4 x 11” Jahre KG-Zugehörigkeit. Horst Kreitz und Richard Reinartz sind ihrem Verein nun schon seit 55 Jahren treu und bekamen Weinpräsente überreicht.

Lustig und gemütlich klang der Abend aus, denn die Prinzengarde hatte sich wieder einmal allerlei Spiele einfallen lassen, bei denen nicht nur die Tanzgarde und der Elferrat auf ihre Kosten kamen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert