Kalterherbergs musizierende Vereine geben gemeinsames Adventskonzert

Von: fm
Letzte Aktualisierung:
6734373.jpg
Auch der Kalterherberger Kirchenchor trug mit seinen Darbietungen zu einem gelungenen Adventskonzert im Kalterherberger Eifeldom bei. Foto: Franz Mertens

Kalterherberg. Das Trommler- und Pfeiferkorps, die Musikvereinigung und der Kirchenchor gaben im Eifeldom am Sonntag in den Abendstunden ein gemeinsames Konzert. Schon länger hatten Kalterherbergs musiktreibende Vereine ein Gemeinschaftskonzert geplant – und nun gab es dazu einen besonderen Anlass: Mit dem gemeinsamen Konzert sollte die Arbeit von Pro Interplast unterstützt werden.

Dieser gemeinnützige Verein kümmert sich um medizinische und soziale Hilfen in den Entwicklungsländern. Aktuell sieht die Organisation einen Schwerpunkt ihrer Arbeit in den Krisengebieten auf den Philippinen. Sie ist vor Ort im Einsatz, um die größte Not nach der schrecklichen Naturkatastrophe zu lindern. Der Eintritt zum Konzert war kostenlos, dafür riefen die Veranstalter zu Spenden für Pro Interplast auf.

Der frühere Pfarrer Karl Schnitzler freute sich zu Beginn des Konzertes über den sehr zahlreichen Besuch. Die Kirche war an diesem Abend voll besetzt. Schnitzler unterstrich noch einmal, die Vision zu diesem Konzert habe schon lange bestanden. Dank der hervorragenden Vorbereitung aller Dirigenten der musizierenden Vereine sei es gelungen, ein für die Weihnachtszeit ansprechendes Programm zusammenzustellen.

Danach hatten die Musiker und Sänger das Wort. Den Anfang machte das Trommler- und Pfeiferkorps unter der Leitung von Wolfgang Litt. Die weihnachtlichen Stücke stimmten die Zuhörer langsam auf den Advent ein. Nach den Trommlern und Pfeifern sang der Kirchenchor unter der Leitung von Helmut David. Zum Abschluss des Konzertes stimmte die Musikvereinigung „Harmonie“ die Zuhörer mit weihnachtlichen Weisen auf das bevorstehende Fest ein.

Allen Interpreten an diesem Abend war der Beifall des aufmerksamen Publikums gewiss. Ehe die letzten Lieder und Musikstücke verklungen waren, spendete das Publikum den selbstlosen Künstlern viel Beifall. Für den guten Zweck des gemeinsamen Konzertes kam am Ende auch ein beachtliches Sümmchen zusammen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert