Junger Leichtathlet macht große Hoffnung

Von: Manfred Schmitz
Letzte Aktualisierung:
5886353.jpg
Der 16-jährige Marcel Wagner aus Eicherscheid ist ein hoffnungsvolles Leichtathletik-Talent. Am kommenden Donnerstag wird er auf der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft in Rostock neben den Bundesfarben auch die seines Clubs vertreten.

Eicherscheid. Als 14- und 15-jähriger Leichtathlet errang der für die DJK Rasensport Brand startende Eicherscheider Marcel Wagner etliche Kreismeistertitel und Trophäen und stellte vorbildliche Rekorde auf. Zu diesem Zeitpunkt ging er in den international erprobten Fünfkampfdisziplinen an den Start. Jetzt ist Marcel 16 und hat sich sportlich stetig weiter entwickelt.

Er tritt inzwischen in der Jahrgangsstufe „U 18“ an, sprintet einzeln wie in der Staffel über hundert Meter, meistert auch die 200-Meter-Distanz in vielversprechenden Zeiten und ist ständig dabei, seine Weitsprung-Ergebnisse zu verbessern.

Tropische Bedingungen

Nun setzte der durchtrainierte Teenager zwei weitere Meilensteine sowohl solo als auch im Team. Marcel kehrte gerade aus dem ungarischen Kecsemet (nahe Budapest) zurück, wo er aufgrund seiner positiven Eintragungen in die DJK-Bestenliste (Deutsche Jugendkraft, der Dachsportverband der katholischen Kirche im Bundesgebiet) an siebentägigen Leichtathletik-Wettkämpfen der FISEC (Weltorganisation der katholischen Sportler) teilnahm.

Mannschaften aus elf Nationen zeigten unter für Mitteleuropäer widrigen, weil tropischen Witterungsbedingungen ihr Können. Marcel Wagner war mit Vorschusslorbeeren bedacht und von der überzeugten Bundes-Sportwartin Monika Bertram nominiert worden.

Er empfand die klimatischen Bedingungen als „recht ungünstig. „Wir alle mussten uns auf permanent heiße 34 Grad Celsius und stickige Luft umstellen. So war ich mit meinen über hundert Meter erzielten Leistungen überhaupt nicht zufrieden“, erklärt er. Besser lief es dann im Weitsprung. Hier belegte er mit 6,38 Metern den vierten Platz. Die Sprint-Staffel erreichte dann endlich ein zufriedenstellendes Ergebnis. Mit drei Staffelkameraden, aus Bayern und dem Saarland, schaffte er als einziger NRW-Vertreter im Aufgebot, Position drei und somit Bronze. Und das gegen überragende Konkurrenten aus Europa wie Übersee. Das hoffnungsvolle Talent Marcel wird bei Rasensport Brand vom Trainergespann Michaela Alt und Wolfgang Bergrath betreut.

Und dieses den hoffnungsvollen Vereinsnachwuchs fördernde Duo hat nun Kopf und alle Hände voll zu tun, um ihren Schützling psychisch wie physisch auf eine ungleich schwerere Aufgabe vorzubereiten, als sie auf den Pisten der Magyaren zu lösen war.

Kommenden Donnerstag, 25. Juli, wird der Jugendliche aus der Städteregion zur Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft in Rostock die Bundesfarben Schwarz-Rot-Gold und die seines Clubs vertreten. Er ist Nordeifeler Hoffnungsträger in der Vier-Mal-hundert-Meter-Staffel und bildet mit seinen Kameraden Alexander Neu, Karl Seeliger und Joshua Dickmeis (alle DJK Frankenberg Aachen) eine Gemeinschaft berechtigt erwartungsvoller Sprinter.

Dieses Quartett hat durchaus Chancen auf Rang und Platz im Feld der schnellen deutschen Jung-Laufasse. Marcels bisherige Bestleistungen sprechen für sich und machen Mut und Optimismus. Im Weitsprung erzielte er bereits 6,60 Meter, die Hundert-Meter-Strecke bewältigte er in 11,44 Sekunden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert