Radarfallen Blitzen Freisteller

Jugendcafé fragt Kinder, was sie ändern würden

Von: Sarah Maria Berners
Letzte Aktualisierung:
In Strauch wachsen Löwenzahn
In Strauch wachsen Löwenzahn und Gras im Sandkasten: Ob das den Spielplatzdetektiven gefallen wird?

Simmerath. Welche Spielgeräte gibt es auf dem Spielplatz? Sind Sandkästen, Rutschen und Klettergerüste in Ordnung oder müsste mal aufgeräumt werden? Sind die Spielgeräte zeitgemäß? Oder müsste mal eine Skaterbahn oder eine Tischtennisplatte her? Ein Blick auf die 25 Kinderspielplätze in der Gemeinde wirft Fragen auf.

Fragen, die das Jugendcafé Simmerath mit der Aktion „Spielplatzdetektive” beantworten möchte. „Wir wollen die Kinder fragen, wie sie die Spielplätze finden. Welche Sachen sie toll und welche sie langweilig finden”, erklärt Babette Siewe, die Leiterin des Jugendtreffs. Eigentlich richte sich das Jugendcafé ja an Jugendliche. Als Spielplatzdetektive sollen aber Kinder um die 8 Jahre im Einsatz sein. Die haben nämlich einen ganz anderen Blick auf die Spielplätze und wissen auch, was ihre kleineren Geschwister toll fänden.

Es ist leerer geworden

„Man hat den Eindruck, dass die Spielplätze leerer geworden sind”, sagt Siewe. Deswegen will sie bei der Aktion auch fragen, was sich verändern müsste, damit Kinder weg von Fernsehern und PC und raus ins Grüne gehen. Raus auf Spielplätze, auf denen sie sich an der frischen Luft bewegen. „Vielleicht”, sagt Siewe, „müssen Spielplätze heute mehr leisten.”

Im Sommer könnte die Aktion laufen - vorausgesetzt, die Finanzierung wird gesichert. Eine Honorarkraft müsste bezahlt und der Transport mit öffentlichen Verkehrsmitteln finanziert werden. 300 Euro kostet allein die Honorarkraft. Die Simmerather Grünen haben schon 100 Euro gespendet und hoffen, dass weitere Parteien oder Firmen sich anschließen.

Für Babette Siewe ist die Aktion für Kinder aber auch aus einem weiteren Grund lohnenswert: „Damit können wir Kinder frühzeitig an das Jugendcafé als schönen Freizeittreffpunkt heranführen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert