Whatsapp Freisteller

Jugendabteilung ist das Rückgrat und die Zukunft des TuS Mützenich

Von: wm
Letzte Aktualisierung:

Mützenich. Sie sind das Rückgrat und die Zukunft des Vereins, sie sind mit ihren fast 100 Mitgliedern fast ein Verein im Verein und sie sind überaus erfolgreich. Die Jugendlichen des TuS Mützenich spielen in zehn Mannschaften von den Kleinsten, den Bambini bis zu den Jugendlichen der A-Jugend.

Die abgelaufene Saison Revue passieren lassen und die Entwicklung für die kommende Saison aufzeigen, dazu hatte der Jugendvorstand des TuS Mützenich am Freitag in das Sportheim eingeladen, und etwa 40 Kinder, Jugendliche, interessierte Eltern und Betreuer waren der Einladung gefolgt.

Jugendleiter Reiner Thomas nutze den Vereinsjugendtag, um allen Trainern, Betreuern und den jugendlichen Spielern und deren Eltern für ihren unermüdlichen Einsatz zu danken. Es sei schon mit einem enormen zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden, wenn man den Kindern und Jugendlichen das wöchentliche Training und die Beteiligung an Meisterschaften und Turnieren ermöglichen möchte.

Erfolgreiche Spielgemeinschaft


Die geburtenschwachen Jahrgänge machen es seit einigen Jahren erforderlich, dass sich Spielgemeinschaften bilden. So spielen die Mützenicher Fußballer sehr erfolgreich in einer Spielgemeinschaft mit dem FC Imgenbroich und der Tura Monschau. Auch die damit verbundenen logistischen und zeitaufwendigen Herausforderungen haben die Spieler in der vergangenen Saison sehr gut gemeistert.

Engagiert Fußball spielen ist die eine Seite der Medaille - den finanziellen Rahmen dafür zu bieten ist die andere. Und auch hier ist der TuS Mützenich gut aufgestellt. Zu den Neuanschaffungen im letzten Jahr gehörten neben Fußbällen und Trikots einzelner Mannschaften zwei neue Jugendtore.

Im kommenden Jahr ist die Errichtung eines Fangnetzes auf dem Ausweichplatz geplant. Wie der Kassierer der Jugendabteilung Rolf Völl ausführte, verfügt die Jugendabteilung über ein gesundes finanzielles Polster. Dies liegt zum einen an den großzügigen Spenden der ortsansässigen Unternehmen, aber vor allem an der Altpapier- und Schrottsammlung, die die Jugendlichen in Mützenich durchführen. Vor allem die Schrottsammlung war - wegen der hohen Schrottpreise der vergangenen Jahre - sehr lukrativ.

Auch wenn in Zukunft keine so hohen Erlöse beim Verkauf des Schrotts mehr zu erwarten sind, wird der TuS Mützenich doch an dieser Sammlung festhalten. Alle Mützenicher sind daher aufgerufen, den Jugendlichen auch weiterhin zu entsorgendes Alteisen zur Verfügung zu stellen. Ansprechpartner sind Reiner Thomas (02472/6667) und Karl Volpatti (02472/3404). Termine sind 2009 der 4.April und der 10. Oktober.

Ehrungen für Spieler und Neuwahlen zum Jugendvorstand standen an diesem Abend nicht auf der Tagesordnung. Dafür wurde der Einsatz des noch jungen Jonas Schrouff, der in der E-Jugend spielt, in der vergangenen Saison besonders hervorgehoben. Jonas hat in der vergangenen Saison an 71 Spielen teilgenommen. Die Jugendabteilung dankte Jonas für seinen Einsatz mit einem Fußball und Süßigkeiten.

Der gesunde Ehrgeiz, so betonte Reiner Thomas gehört ganz gewiss zum Fußball. Soziale Kompetenz lässt sich besonders im Mannschaftssport hervorragend lernen. Thomas beklagte aber die zunehmende Gewaltbereitschaft von jugendlichen Fußballern auf dem Platz. Erst in der vergangenen Woche ist ein Spiel der Mützenicher A-Jugendmannschaft in Eschweiler abgebrochen worden, weil ein Eschweiler Spieler einen Mützenicher Spieler niedergeschlagen hat.

Dies macht betroffen und hat mit Fußball nicht das Geringste zu tun. Thomas ermahnte alle Spieler und auch die Betreuer und Eltern am Spielfeldrand, die ohnehin schon aufgeheizte Stimmung bei den Spielen nicht noch verbal anzuheizen.

Zum Abschluss des Vereinsjugendtages 2009 stand eine Verlosung an, bei der die jungen Spieler Fußbälle und Equipment gewinnen konnten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert