Jürgen B. Hausmann begeistert mit seinem Osterspecial

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
7488167.jpg
Überzeugte mit witzigen und brillant beobachteten Geschichten rund ums österliche Geschehen.: Jürgen B. Hausmann (Jürgen Beckers) bei seinem Osterspecial „Eiertitschen“ in der Eicherscheider Tenne. Foto: Hoffmann

Eicherscheid. Ihm ist scheinbar kein Thema fremd und es macht ihm offensichtlich nach wie vor Riesenspaß. Dass dies dann auf das Publikum übergeht, ist nicht verwunderlich, zumal der Akteur witzig und brillant beobachtete Alltagsgeschichten aus Wohnzimmern, Geschäften und Gärten komödiantisch verkündet, in denen sich der Einzelne wiederfindet oder an die er sich erinnert.

Hinzu kommt, dass der Kabarettist Jürgen B. Hausmann (Jürgen Beckers) beliebt und aus den verschiedensten Medien bekannt ist wie ein bunter Hund. Am Samstagabend in der ausverkauften Eichercheider Tenne riss er das Publikum mit seinem Osterspecial „Eiertitschen“ auch als schlappohriger Hase zu Begeisterungsstürmen hin.

„Janz jenau so is et“ befanden seine Zuschauer immer wieder, als er zu Beginn seines zweistündigen Programms über Osterbräuche referierte. Zuvor hatte er seinen über 450 anwesenden Fans ausführlich erklärt, wie der Hase den Hühnern die Eier klaut. Er erinnerte an die zweite Bescherung des Jahres, „wie wir früher unseren Kindern weisgemacht haben, gleich kommt der Osterhase“. Aber auch Bräuche ändern sich im Laufe der Zeit, erklärte der am Würselener Heilig-Geist-Gymnasium tätige Lehrer in der heutigen zielgruppengerichteten Umgangssprache: „Hey Alter, heute holt sich Roger Rabbit im Rap-Verfahren die Eier voll krass bei der Zicken-Gang“.

Riesengelächter dann, als Beckers und sein Musicus Harald Claßen auf der Bühne in Hasenkostüme stiegen. Da wurden Erinnerungen an das Colonia Duett wach, zumal Claßen bei der Hasen-Tanzeinlage zu kölschen Tönen mit der „Flitsch“ um und mit seinem schlappohrigen Meister tanzte.

Angesichts der österlichen Eierproduktion brachte Beckers auch Neidgedanken anderer Tiere ins Spiel: „Was glaubt Ihr, was ein Schwein dafür geben würde, wenn es Koteletts legen könnte?“

Das Publikum war auf jeden Fall von Beginn des Osterspecials an hellauf begeistert. Von ganz wenigen „ollen Kamellen“ abgesehen, präsentierte Beckers ein erfrischend neues Programm, in dem sich ein köstliches Wortspiel an das andere reihte. Er plauderte über vergraute Tapete, die weiß gestrichen, aber schwarz gemacht werden sollte, Frühjahrs-Diäten mit Kohlsuppe, halbe Hähnchen, die sich untereinander nie persönlich gekannt hatten, die gefürchteten Einkauftouren mit seiner Frau und das Kochen mit dem allseits beliebten Thermomix („dat Strunxding is vüll ze düür“): „Mit dem Ding kannst Du alles machen, der jeht mit meinem Hund spazieren und liest auch meiner Frau was vor.“

Auch das Thema Fitness kam bei ihm zur frittenlosen Fasten- und Osterzeit zur Sprache. Der von der Ehefrau eingeforderte Tanzkurs wurde von Beckers durch eine Cha-Cha-Cha-Einlage demonstriert.

Natürlich hat der Alsdorfer Kabarettist und erfahrene Charmebolzen es auch zur österlichen Zeit nicht verlernt, seinem Publikum zu schmeicheln. Orte wie Steckenborn und Paustenbach waren ihm nicht fremd. Mit Blick auf das schnelle Verständnis seiner oft hintergründigen Bemerkungen, attestierte er den Eifeler Gästen im Saal im Gegensatz zu anderen Gegenden eine schnelle Auffassungsgabe.

Zu seinem Musikus gewandt, meinte er dazu pfiffig: „Die sind wirklich intelligent hier.“ Ergänzend erklärte er auch, dass es im Sauerland mit dem Humor etwas anders ist: „Die lachen da auch – meistens aber erst, wenn wir schon im Bus sitzen.“ Das war in Eicherscheid natürlich nicht der Fall. Und so war es nicht verwunderlich, dass das Eiferler Publikum zum Schluss lautstark eine Zugabe forderte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert