Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Jubiläum: 35 Jahre gute Partnerschaft mit Wervicq-Sud

Von: heg
Letzte Aktualisierung:
werviqc-bu
Heinz Mertens, Koordinator der Partnerschaftsaktivitäten in der Roetgener Verwaltung, Komiteevorsitzender Walter Braun und Bürgermeister Manfred Eis (v. li.) präsentieren den obligatorischen Neujahrsgruß aus der Partnerstadt Wervicq. Foto: Helga Giesen

Roetgen. In diesem Jahr kann die Partnerschaft zwischen Roetgen und der nordfranzösischen Stadt Wervicq-Sud auf ihr 35-jähriges Bestehen zurückblicken. Die Gestaltung der Jubiläumsfestlichkeiten am 26. September stand im Mittelpunkt einer Sitzung des Partnerschaftskomitees.

Nachdem das 30-jährige Bestehen in der Partnerstadt gefeiert worden war, ist diesmal die Gemeinde Roetgen Gastgeber für die Freunde aus Frankreich.

Bürgermeister Manfred Eis und Komiteevorsitzender Walter Braun begrüßten neben den Mitgliedern auch einige Vereinsvorsitzende, die sich an der Gestaltung beteiligen wollen. Das Mandolinenorchester, dessen Auftritt vor fünf Jahren in Wervicq noch in bester Erinnerung ist, wird beim ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Pfarrkirche mitwirken, erklärte Angelika Hoven.

Auch die Musikvereinigung Roetgen hat bereits die Zusage gegeben, beim anschließenden Festakt im Rathaus aufzuspielen. Chorleiter Peter Emonds vom evangelischen Kirchenchor war enttäuscht über das Fehlen seiner Kollegen, versprach aber, als Koordinator eine Mitwirkung von Chören beim Gottesdienst in die Hand zu nehmen.

Im März wird ein weiteres Arbeitsgespräch in Wervicq stattfinden, kündigte Walter Braun an.

Bei einem Rückblick auf das vergangene Jahr erinnerte Heribert Steinbach an die Fotoausstellung „Nordfranzösische Impressionen”, die im Sommer im Rathaus gezeigt wurde. Mitglieder der Section dArt Photographique de Wervicq-Sud vermittelten mit 40 Arbeiten einen Eindruck von Land und Leuten rund um die Partnerstadt.

Zur Eröffnung war eine kleine Delegation aus Wervicq mit Bürgermeister Jean-Gabriel Jacob und der Präsidentin des Partnerschaftskomitees, Marie-Anne Castelain, an der Spitze nach Roetgen gekommen. Walter Braun würdigte diese Veranstaltung als sehr gelungen und dankte Heribert Steinbach sowie der Beigeordneten für Kultur der Stadt Wervicq, Giselle Hollebecque, für ihr Engagement.

Der Tennisclub Roetgen setzte auch im vergangenen Jahr seine freundschaftlichen Begegnungen mit den Sportfreunden aus Wervicq fort. Hier habe er erleben können, wie Partnerschaft abseits der offiziellen Veranstaltungen in einer lockeren und freundschaftlichen Atmosphäre hervorragend funktioniere, zeigte sich Bürgermeister Eis, der die Tennisspieler begleitet hatte, beeindruckt.

Leider erschwere ein massives Vereinssterben in Wervicq solche Begegnungen, bedauerte Walter Braun. Ronald Borning regte an, Sportinteressierte aus Wervicq zu Veranstaltungen wie der jährlichen Volleyballnacht des TV Roetgen einzuladen. Das könnte auch jüngere Leute ohne Vereinszugehörigkeit interessieren

Traditionell gehört zur ersten Sitzung des Komitees in einem neuen Jahr auch ein kleiner Umtrunk mit einem aus der Partnerstadt geschickten Gruß. Diesmal war es ein speziell gebrautes Weihnachtsbier, mit dem die Roetgener auf ein gutes Gelingen des Jubiläums anstoßen konnten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert