Nordeifel - Jecke eröffnen die Session am „Elften im Elften”

Whatsapp Freisteller

Jecke eröffnen die Session am „Elften im Elften”

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
Elf Eifeler Hoheiten auf einen
Elf Eifeler Hoheiten auf einen Streich: Walter I. (Stein) von den Höfener Biebesse, Klaus I. (Schmitz) mit Prinzessin Birgit I. von den Kester Lehmschwalben und Volker I. und Ana I. (Wolks) von den Klev Botze (obere Reihe von links). In der unteren Reihe präsentieren sich (von links): Gerd II. und Leoni I. (Keulen) aus Roetgen, Didier I. (Gehlen) und Sandra I. (Palm) von den Sonnenfunken sowie Thorsten I. und Claudia I. (Braun) von den Kiescheflitschern. Foto: Hoffmann

Nordeifel. „...und erkläre hiermit die neue Session für eröffnet - Alaaf!” Dieser Satz dürfte am 11.11. um 11.11 Uhr wieder an vielen Orten zu hören sein, wenn die Karnevalisten in die Session 2012/2013 starten.

Antikarnevalisten werden an diesem Tag entsprechende Veranstaltungsorte weiträumig meiden, da es für sie schwer nachvollziehbar ist, wie man sich ausgerechnet am Martinstag und zu Beginn der bald anstehenden besinnlichen Feiertage (z.B. Volkstrauertag) und drei Wochen vor dem 1. Advent kostümiert und in absoluter Feierlaune ins „Fastelovends-Getümmel” stürzen kann.

Damit haben die Jecken nach mehrmonatiger Abstinenz aber absolut keine Probleme und starten auch in unserer Region mit entsprechenden Veranstaltungen in die närrische neue Session. Die ist dieses Mal von kurzer Dauer, da der ganze Spaß bereits am 12. Februar nächsten Jahr mit dem Veilchendienstag endet.

Dementsprechend muss man sich sputen, was auch die Karnevalisten vor Ort machen. Die Kester Lehmschwalben starten am 10. November mit ihrem Kameradschaftsabend im Sportheim (20 Uhr) in gemütlicher Runde in die Session. Die Karnevalsfreunde Lammersdorf gehen dies am gleichen Tag in größerem Rahmen traditionsgemäß im „Lammersdorfer Hof” an (20 Uhr), wo neben vielen Exprinzen verdiente Mitglieder aus den Reihen des Vereins geehrt werden.

In der Gaststätte „Zum Hövel” findet sich am 11. November um 11 Uhr die KG Roetgen mit Freunden, Gönnern und den amtierenden und ehemaligen Hoheiten ein.

Die Rollesbroicher Klev Botze haben ihre Sessionseröffnung am gleichen Tag auf den Abend verlegt, wo man sich im „Haus am Nationalpark” um 19.11 Uhr zum Beisammensein trifft.

Die Kiescheflitscher aus Rurberg-Woffelsbach beginnen mit ihrem närrischen Auftakt eine Woche später, am 17. November. Im Antoniushof (Beginn 20 Uhr) steht dafür ein unterhaltsames Programm an (wir berichteten).

Nach dem närrischen Auftakt geht es dann auch schon mit dem Sitzungskarneval bzw. den Prinzenproklamationen los, von denen in diesem Jahr gleich drei Stück anstehen. Während ansonsten vor der Jahreswende lediglich die Sonnenfunken und Klev Botze ihre neuen Narrenherrscher proklamieren, sind dieses Mal auch die Karnevalsfreunde aus Lammersdorf dabei.

Mit den anstehenden Proklamationen hat dann auch das letzte Stündlein für die jeweils amtierenden Prinzen geschlagen, da ihre Amtszeit mit der Inthronisierung der neuen Narrenherrscher endet. Dieses Schicksal ereilt zunächst einmal Didier I. und Sandra I. von den Simmerather Sonnenfunken. Bei der Prinzenproklamation der „Sömmerter” am Samstag, 17. November, in der Dreifachhalle (19.30 Uhr) werden die beiden aus Amt und Würden entlassen und werden die Vorsitzenden Torsten Gerhards und Stefan Haas dann das Geheimnis um den oder die neuen Narrenherrscher lüften.

Danach geht es dem Prinzen der Laimischter Bessemsbenger an den Kragen. Am 24. November steht im Lammersdorfer Festzelt (20 Uhr) im Rahmen eines tollen Programms die Kürung der neuen Tollität auf dem Programm.

Den Schlusspunkt der närrischen Aktivitäten 2012 setzten dann die Rollesbroicher Klev Botze einen Tag vor dem 1. Advent am 1. Dezember (20 Uhr) im Saal des Nationalparks. Dann ist für das Ehepaar Wolks als Volker I. und Ana I. das Ende der närrischen Fahnenstange erreicht und man darf gespannt sein, wen Präsident Marc Topp als neuen Narrenherrscher aus dem Hut zaubert.

Quasi als Zugabe feiert schließlich noch am 8. Dezember die Funkengarde aus Lammersdorf als älteste Garde der Region im Zelt ihr 77-jähriges Bestehen.

Hiernach stellen die Karnevalisten im Rahmen der „weihnachtlichen Ruhepause” ihre Alaaf-Rufe bis Anfang des nächsten Jahres ein, um dann am 6. Januar zur Herrensitzung in Lammersdorf mit neuem Schwung und Alaaf ihre vielfältigen Aktivitäten in Zelten und Sälen fortzusetzen.

Die KG Höfener Biebesse übrigens hat in 2012 nur noch einen Termin, nämlich den Kartenvorverkauf am vorletzten tag 2012, dem 30. Dezember. Ab 12. Januar 2013 startete dann mit der Prinzenproklamation auch Höfens närrischer Fahrplan.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert