Konzen - Imgenbroicher Unternehmen spendet für Bruder Theo Call in Tansania

Staukarte

Imgenbroicher Unternehmen spendet für Bruder Theo Call in Tansania

Von: rpa
Letzte Aktualisierung:
Martins Krings (links) und Die
Martins Krings (links) und Dieter Johnen (rechts) vom Förderverein freuen sich über die 2.500 Euro-Spende, die Geschäftsführer Rolf Kaulard von der „immoGrafik GmbH” jetzt überreicht hat. Foto: R. Palm

Konzen. „Es wird nichts gebaut, bis Geld da ist.” Bruder Theo Call hat noch viele Pläne, die er verwirklichen will. Er ist aber auch Realist, er weiß, dass die Projekte nur realisiert werden können, wenn Geld da ist, um das Baumaterial und die Arbeiter zu bezahlen.

Zu den Plänen gehört der Bau einer neuen Turbine in Iterembogo, die die Schule dort dann mit Strom versorgen kann. Sein Plan: Den Fluss, der „etwa so groß ist wie die Rur bei Dedenborn” hinter einem vier Meter hohen Damm aufzustauen, das so gespeicherte Wasser soll dann eine Turbine antreiben, die um die 130 KW Strom liefern kann.

Derzeit ist Bruder Theo Call aus Konzen, der seit rund 45 Jahren auf der Missionsstation in Kabanga in Tansania lebt und arbeitet, dabei auszurechnen, was er an Materialien für den Bau des Staudammes, des Kanals und für die Turbine benötigt und was alles kosten wird. Für ihn steht jedoch fest: „Es wird nichts gebaut, bis Geld da ist.”

Eine Hilfe dabei ist gewiss eine Spende, die Bruder Theo Call (der im nächsten Jahr 75 Jahre alt wird) nun wieder aus seiner Eifeler Heimat erreicht. Die Firma „immoGrafik GmbH” hat auf Ostergeschenke für die Kunden verzichtet und das Geld stattdessen als Spende an den Förderverein „Bruder Theo Call” in Konzen überreicht. Der Förderverein wird den Betrag von 2500 Euro komplett nach Kabanga an Bruder Theo überweisen.

Die „immoGrafic GmbH hat ihre Firmenzentrale im Himo in Imgenbroich, die Firma mit dem Geschäftsführenden Gesellschafter Rolf Kaulard beschäftigt im gesamten Unternehmerverbund über 40 Mitarbeiter/innen, die Firma ist Spezialist für die „emotionale und zielgruppengerichtete Erstellung und Optimierung von Verkaufsunterlagen für Immobilienvermarkter” in Deutschland und Europa.

Das im Jahr 2005 gegründete Unternehmen sorgt dafür, dass die Kunden in ihrem Immobiliengeschäft deutlich an Effektivität gewinnen. Das erfolgreiche Unternehmen wollte nun „von diesem Erfolg ein Stück abgeben”, erläutert Geschäftsführer Rolf Kaulard: „Anstatt Kunden zu beschenken unterstützen wir den Förderverein Bruder Theo Call mit einer Spende”.

Martin Krings, Vorsitzender des Förderverein, war nun gemeinsam mit Dieter Johnen vom Vorstand bei der „immoGrafik GmbH”, um sich bei der Firma und ihren Geschäftsführer Rolf Kaulard für die großzügige Spende zu bedanken. Martin Krings versicherte, der Betrag werde ohne einen Cent Abzug Bruder Theo auf seiner Missionsstation in Kabanga erreichen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert