Konzen - Im Schnitt pro Woche ein Einsatz für den Löschzug Konzen

Im Schnitt pro Woche ein Einsatz für den Löschzug Konzen

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
wehrkon-bu
Monschaus Stadtbrandinspektor Falk Claßen (2. von links) sprach bei der Aktivenversammlung der Konzener Wehr einige Beförderungen aus. Links Vinzenz Klein, der Leiter des Monschauer Ordnungsamtes, und Konzens Löschgruppenführer Udo Call (3. von links) Foto: Alfred Mertens

Konzen. Ausführliche Berichte, Teilneuwahlen zum Vorstand und Beförderungen bestimmten die Aktivenversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Konzen im Gerätehaus am Himo. Löschgruppenführer Udo Call blickte dabei in seinem Bericht auf ein außergewöhnlich arbeitsreiches Jahr 2009 zurück.

Die Wehr wurde zu insgesamt 55 Einsätzen alarmiert. Diese Einsätze gliedern sich in 17 Feuereinsätze, 24 technische Hilfeleistungen, einen GSG-Einsatz sowie 13 ausgelöste Brandmeldeanlagen. Die technische Hilfeleistungen sahen Einsätze vor, bei denen Personen sich in Not befanden, wo es galt, Ölspuren und Bäume zu beseitigen und wo bei Verkehrsunfällen Hilfe erforderlich wurde, wusste Call zu berichten.

Im vergangenen Jahr wurden keine Mitglieder der Jugendfeuerwehr übernommen, so dass die Mitgliedsstärke der Löschgruppe Konzen auf 31 Feuerwehrleute gesunken ist. Auf Zugebene ist die Mannschaftsstärke jedoch durch einige Neuzugänge in der Löschgruppe Imgenbroich leicht gestiegen.

Bei den 55 Einsätzen verbuchte die Wehr insgesamt 458 Einsatzstunden. Die Wehrmänner trafen sich überdies zu 25 Übungen (1105 Stunden). Etliche Feuerwehrmänner nahmen an Lehrgängen (349 Unterrichtsstunden) auf Stadt-, Kreis- oder Landesebene teil.

Beim Leistungsnachweis in Stolberg nahm die Wehr mit zwei Gruppen mit Erfolg teil. Brandsicherheitswachen (222 Einsatzstunden) der Konzener Wehr verrichteten im vergangenen Jahr bei der Klassik in Monschau, bei einem Konzert des Konzener Musikvereins und beim Monschauer Weihnachtsmarkt ihre Arbeit.

Laut Bericht des Geschäftsführers Patrick Call zählt der Förderverein insgesamt 226 Mitglieder (29 Ehrenmitglieder, 30 aktive und 23 inaktive Mitglieder, 20 Jugendfeuerwehrleute und 124 fördernde Mitglieder). 20 Mitglieder im Alter zwischen 10 und 17 Jahren zählt derzeit die Jugendfeuerwehr.

Aus dem Bericht von Jugendfeuerwehrwart Daniel Garre ging hervor, dass Benedikt Conrads, Maximilian Fitsch, Patrick Jung, Joshua Michaux und Martin Steinröx aus Konzen sowie Christoph Alt, Timo Hammer, Thomas Legge, Dominik Rader, Andreas Reichardt, Mario Theile und Jonas Trinks aus Imgenbroich neu in die Wehr eingetreten sind. Das Eintrittsalter wurde von zwölf auf zehn Jahre gesenkt.

Wiedergewählt in den Vorstand wurden der 1. Vorsitzende Heinz Karst, der 1. Kassierer Ludwig Huppertz und Geschäftsführer Patrick Call. Gerätewart Daniel Offermann wird von Alexander Hoff abgelöst.

Vinzenz Klein, Leiter des Monschauer Ordnungsamtes, dankte der Konzener Wehr für deren Einsatz unter teilweise schwierigen Bedingungen. Monschaus Stadtbrandinspektor Falk Claßen begrüßte es, dass „ihr von euren Einsätzen immer gesund nach Hause gekommen seid”. Er monierte, dass sich Feuerwehrkameraden zwar zu Lehrgängen auf Kreisebene anmeldeten, aber dann nicht teilnähmen. „Hierbei spielt die Kostenfrage eine wichtige Rolle”, betonte er.

Stadtbrandinspektor Claßen beförderte Markus Schreiber und Philip Thoma zu Oberfeuerwehrmännern, Holger Huppertz zum Unterbrandmeister, Thomas Palm zum Oberbrandmeister und Löschgruppenführer Udo Call zum Brandinspektor. Vinzenz Klein überreichte Harald Roder das silberne Feuerwehrehrenabzeichen für 25-jährige aktive Tätigkeit in der Konzener Wehr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert