Nordeifel - Im Farbenrausch durch das Jahr

Im Farbenrausch durch das Jahr

Letzte Aktualisierung:
kalender_bu
Mit viel Liebe zu ihrer Heimat haben Karl Mass und Hans-Jürgen Sittig ihre neuen Eifelkalender für 2010 zusammengestellt.

Nordeifel. Während sich die Natur der Eifel-Landschaften mehr und mehr winterlich entfärbt hat, zeigen jetzt die beiden Eifelkalender der Landschaftsfotografen Karl Maas und Hans-Jürgen Sittig die Eifel schon wieder in fulminant üppigen Farbfotografien.

In ihren beiden Kalendern „Eifel 2010”. Im Großformat (48x46 cm ) und im kleineren Format (39x30) spannen die Fotografen aus der Vulkaneifel einen abwechslungsreichen und farbintensiven Bilderbogen über die gesamte Eifel-Region, auch dem jahreszeitlichen Wandel entsprechend.

Da strahlt das sommerlich leuchtende Rot einer Mohnblumenwiese bei Schalkenmehren vom Titelbild, da liegt der Rursee frierend im Januarschnee, da berührt die untergehende Sonne beinahe das Kirchlein von Winterspelt an der belgischen Grenze, die Burg Satzvey steht stolz im späten Abendlicht und das Herbstlaub „glüht” in allen Farben am Meerfelder Maar.

Sittig und Maas durchfahren immer wieder die Eifel, um den besonderen Moment im besonderen Licht zu erwischen. Da kommt im Laufe der Monate schnell eine vierstellige Kilometerzahl zusammen. Und doch bringt nicht jede Fahrt das erhoffte anspruchsvolle Kalendermotiv. Aber Ausdauer und gutes Gespür führen dann doch immer wieder zu Fotos von beeindruckender Intensität in Licht und Farbe. Dabei nutzen beide Fotografen Mittelformatkameras und immer noch Diafilme.

Karl Maas ist schon seit Jahren sehr bekannt als stimmungsvoller Fotograf seiner Heimat Vulkaneifel. Hans-Jürgen Sittig, ebenfalls gebürtiger Eifeler und Dauner, hat vor der Konzentration auf das Thema Eifel insbesondere Bücher und Kalender über die skandinavischen Länder veröffentlicht. Beiden Fotografen ist die Liebe zur Natur anzumerken, die sie in zum Teil spektakulärem Licht abbilden.

Die Kalender „Eifel 2010”, inzwischen im vierten Jahrgang, sind im Buchhandel erhältlich zum Preis von 24,50 Euro (groß) und 12,90 Euro (klein), können aber auch über die herausgebende Edition Härig in Mayen bezogen werden, unter 02651-76360, Fax 02651-76368 oder mail info@beate-haerig.de
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert