Holdertruppe: Neues Theaterstück kurz vor der Premiere

Letzte Aktualisierung:
5198437.jpg
Sie sind derzeit noch fleißig am Proben, aber können die erste Aufführung kaum noch erwarten. Foto: Helmut Peters und Stefanie Pretzewofsky.

Rohren. Das neue Stück der Holdertruppe aus Rohren steht kurz vor seiner Premiere. Nach vier Monaten intensiver Proben sehnen sich die Laienschauspieler nach der ersten Aufführung am Freitag, 22. März. Die Proben zwei bis dreimal wöchentlich sind zwar hart und zeitaufwendig und hinzu kommt noch das Lernen des Textes im stillen Kämmerchen, aber selbst die Darsteller finden immer wieder Passagen, die zum Lachen animieren.

Das Publikum bekommt mit Sicherheit keine Langeweile, der Spaßfaktor ist garantiert! Auch in diesem Jahr erwartet die Zuschauer wieder eine besondere Geschichte: Die Sauerweins sind eine ganz normale Familie. Vater Maximilian (Michael Pretzewofsky) hat keine Ahnung vom Kochen und beschäftigt sich am liebsten mit Sport im Fernsehen und in der Zeitung. Mutter Evelyn (Diana Lutterbach) sorgt für das leibliche Wohl ihrer Liebsten und wird von Rückenschmerzen geplagt.

Tochter Susi (Tanja Carl) wartet sehnlich auf Ihren Führerschein, muss aber dafür ihre 5 in Englisch ausbügeln. Oma Agnes (Therese Dederichs) träumt von einer Reise mit dem Auto durch Alaska. Und dann wohnt im Haus Kantstraße 13 noch Tante Hilde (Jutta Kirch), die vor ihrer Nachbarin geflüchtet ist. Soweit so gut, bis eines Tages die ganzen Bratfischs auftauchen.

Wo kommen sie alle her, was wollen sie? Dr. Hugo Bratfisch (Georg Jansen), Renate Bratfisch (Inge Cremer), Pierre Bratfisch (Helmut Peters), Peter Bratfisch (Matthias Hermanns), Jens Bratfisch und Johann Bratfisch (beide Christian Krings).

Ein Rechtsanwalt, ein Masseur, ein Koch, ein Englischlehrer, ein Fahrlehrer und zu allem Überfluss auch noch ein Gerichtsvollzieher. Bei so vielen Leuten muss man ja den Durchblick verlieren. Oder doch nicht?

Hier können die Zuschauer sehen, was im Hause Sauerwein los ist. Bei den Vorstellungen am 22., 23. oder 31. März jeweils ab 19.30 Uhr im Saal Hermanns in Rohren können sich die Besucher ein Bild davon machen.

Inzwischen sind fast alle Aufführungen weitestgehend ausverkauft. Vereinzelte Karten sind noch bei Stefanie Pretzewofsky unter Telefon 02472/7968 oder 0177/8406907 erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert