Roetgen - Helfer für Schmuckstück belohnt

CHIO-Header

Helfer für Schmuckstück belohnt

Von: heg
Letzte Aktualisierung:
ehrenplakette-bu
Viele, viele Helfer: Das mit der Ehrenplakette ausgezeichnete Bau-Team hat ganze Arbeit Foto: Helga Giesen

Roetgen. Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche stand das Bau-Team des TV Roetgen im Mittelpunkt des Interesses. Nach den vereinsinternen Ehrungen anlässlich der Einweihung der fertig gestellten Dreifachsporthalle würdigte auch das Ortskartell die Leistungen der Männer und Frauen, die dem Verein mit enormem ehrenamtlichen Engagement zu diesem Schmuckstück verholfen haben.

Die silberne Ehrenplakette wurde erstmals nicht einer Einzelperson, sondern, stellvertretend für alle Helfer, dem „harten Kern” des Teams mit Bauleiter Helmut Helzle an der Spitze verliehen. Dazu gehören Architekt Stefan Brasse und besonders involvierte Vorstandsmitglieder wie die Vorsitzende Margit Marquardt und Kassiererin Ulrike Heeren ebenso wie die vielen „Handwerker”, die unzählige Stunden auf der Baustelle verbracht haben.

Ortskartellvorsitzender Paul Matt führte im Sitzungssaal des Rathauses durch die vom Mandolinenorchester Roetgen musikalisch begleitete Feierstunde zur Überreichung der Auszeichnung. Zu den vielen Gästen zählte Bürgermeister Manfred Eis, der in seinem Grußwort betonte: „Die ganze Gemeinde ist stolz auf den TV Roetgen.”

Weniger öffentliche Gelder

Es werde eine Mannschaft ausgezeichnet, die seit Jahren „zusammenspielt”, und das mit einer Ausdauer und Intensität, die ihresgleichen suche, stellte der Verwaltungschef heraus. In einer Zeit der immer knapper werdenden öffentlichen Gelder sei diese Vereinsleistung beispielgebend.

In seiner Laudatio stellte der zweite Vorsitzende des Ortskartells, Dirk Heeren, zwar mit einigen Wortspielen die besonderen Verdienste von untrennbar mit dem Sporthallenbau verbundenen Menschen heraus (Triple H = Helmut-Helzle-Halle, Triple M = Margit-Marquardt-Memorial; ABC = Arthur-Braun-Campus), aber mit einer „Namensgebung” einen einzelnen hervorzuheben, werde der Sache nicht gerecht.

Sicher werde jeder seine eigenen Beweggründe gehabt haben, sich einzubringen - die Handballer zum Beispiel die, endlich in einer normgerechten Halle mit Platz für Zuschauer eine sportliche Heimat zu finden -, aber eine zusätzliche Motivation sei es wohl gewesen, Teil eines Teams zu sein, das mit Spaß und Freude eine Herausforderung angenommen und zum Erfolg geführt hat.

Die Silberne Ehrenplakette mit Urkunde wurde durch den Vorstand des Ortskartells und den Bürgermeister stellvertretend überreicht an Maria Wilden, verbunden mit den besten Genesungswünschen für ihren Mann Lambert, der in allen Phasen des Projekts nicht nur in seinem Fachbereich Heizung und Sanitär Hand angelegt hat.

Jedem Teammitglied wurde auch einzeln mit einer roten Rose gratuliert. Bei einem Platzkonzert mit den „Weserbach Jonge” vor dem Rathaus konnten die fleißigen Bauleute weitere Glückwünsche entgegen nehmen.

Zum stellvertretend geehrten, „harten Kern” des Bau-Teams gehören Niko Bauer, Stefan Brasse, Arthur Braun, Horst Cremer, Stephan Flamme, Herbert Gronloh, Stefan Gronloh, Wilma Gronloh, Dirk Heeren, Ulrike Heeren, Achim Heinrichs, Helmut Helzle, Werner Kreitz, Bernd Marquardt, Margit Marquardt, Erich Sander, Jörg Schmal, Rolf Schmitz, Frank Stockhausen, Heinz Stoffels, Ingo Stoffels und Lambert Wilden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert