Simmerath - Hansa-Blasmusik: Dank an ein starkes Trio

Hansa-Blasmusik: Dank an ein starkes Trio

Letzte Aktualisierung:
mv-blasmusik-bu
Vorsitzender Berthold Wilden dankte Harald Wollgarten, Ralf Nießen und Jochen Wollgarten für ihre jahrelange Vorstandstätigkeit bei der Hansa-Blasmusik in Simmerath. Foto: A. Haas

Simmerath. Bei der Mitgliederversammlung der Hansa-Blasmusik Simmerath im Probenraum standen neben Jahresrückblicken und Ehrungen von 2008 bis 2010 vor allem turnusgemäße Vorstandswahlen auf dem Programm. Zur Wahl standen die Abteilungsleiter, der Kassierer, der Schriftführer, der Ausbildungsleiter, Jugendleiter, Notenwart und Beisitzer.

Der langjährige zweite Abteilungsleiter Ralf Nießen, Kassierer Jochen Wollgarten und Schriftführer Harald Wollgarten stellten sich dabei auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Wahl.

Ralf Nießen ist seit vielen Jahren im Verein aktiv und leitete als Abteilungsleiter lange die Geschicke des Vereins. Jochen Wollgarten arbeitete seit 1996 als Kassierer, und Harald Wollgarten diente dem Verein seit 26 Jahren als Schriftführer. Neben der Vorstandsarbeit sind alle Beteiligten musikalisch mit Instrument und Schlagzeug aktiv im Verein.

Für den Verein stellt das Ausscheiden des Trios aus dem Vorstand einen herben Verlust dar. In der Zeit ihrer Mitarbeit hat sich der Verein musikalisch enorm weiterentwickelt und ist um ein Drittel gewachsen. Als Würdigung ihrer Leistungen erhielten Ralf Nießen, Jochen Wollgarten und Harald Wollgarten bei der Mitgliederversammlung ein Geschenk und Blumensträuße.

Zum Nachfolger von Ralf Nießen wurde Marcel Prümmer gewählt, zur neuen Kassiererin Eva Mielke. Simone Jansen wurde das Amt der Schriftführerin übertragen. Weiter wurden Berthold Wilden als erster Abteilungsleiter, Meike Keßel als Ausbildungsleiterin, Sonja Kaufmann als Beisitzerin und Nils Jansen sowie Dirk Schnitzler als erste und zweite Dirigenten in ihren Ämtern bestätigt. Mario Haas als Notenwart, Claudia Hermanns als Jugendleiterin und Christian Mattheis wurden neu in den Vorstand.

Schicksalsschlag im Jahr 2009

Vorsitzender Berthold Wilden beleuchtete in einem Rückblick die Zeitspanne von 2008 bis heute. Er bilanzierte Vorstandssitzungen, berichtete über Proben und Probenbeteiligung, Auftritte, Konzerte und gesellige Anlässe des Vereins.

Das Jahr 2009 brachte für die Hansa-Blasmusik einen schweren Rückschlag, als Dirigentin Renate Fatzinger nach plötzlicher schwerer Krankheit am 7. Juli im Alter von nur 44 Jahren verstarb. Nils Jansen erklärte sich damals spontan bereit, den Dirigentenstab zu übernehmen.

Das Jahr 2010 stand dann ganz im Zeichen des Jubiläums 60 Jahre Hansa Blasmusik. Mit viel Schwung und Elan nahmen einige Aktive die Vorbereitungen für den Sternmarsch in Angriff und feierten mit zwölf Gastvereinen ein tolles Fest bis tief in die Nacht. Das Jubiläumskonzert in der Aula rundete das Geburtstagsfest gelungen ab, und Berthold Wilden dankte allen, die zum Gelingen des Jubiläumsjahres beigetragen hatten.

Die Ausbildung und die Prüfungen kamen trotz Jubiläum nicht zu kurz. Die Ausbilder und Schüler waren sehr fleißig, in den letzen drei Jahren haben zwölf Hansa-Musikerinnen und -Musiker die D1, neun die D2- und vier die D3-Prüfung abgelegt.

Aktuell startet wieder eine Ausbildungsperiode für das Erlernen eines Musikinstrumentes. Hier sind noch Plätze frei, so dass der Verein sich freuen würde, weitere Interessierte für die musikalische Ausbildung begrüßen zu dürfen. Vor allem Blechbläser, wie Trompeter, Flügelhornisten und Tubisten sind im Verein willkommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert