Imgenbroich - Grundschule zeigt „Ernst des Lebens”

CHIO-Header

Grundschule zeigt „Ernst des Lebens”

Von: ame
Letzte Aktualisierung:

Imgenbroich. Ungewöhnlich verlief das Ende der Schulwoche für die Lehrer und Schüler der Imgenbroicher Grundschule. Statt des üblichen unterrichtsfreien Samstags hieß es für alle Beteiligten ab 8 Uhr, die Schulbank zu drücken und die restlichen Arbeiten der Projektwoche abzuschließen, die unter dem Motto „Lesen” stand.

Drei Stunden später stand dann das eigentliche Schulfest mit der Präsentation der Werke der Projektwoche auf dem Programm. Eine Entschädigung für den samstäglichen Unterricht erfolgt für die Lehrer und Schüler aber schon bald durch den kommenden unterrichtsfreien Tag nach Fronleichnam.

Zu Beginn des Schulfestes hieß der kommissarische Schulleiter Jens Neumann in der Turnhalle alle Schüler, Eltern, Bekannte und Verwandte herzlich willkommen. Er dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schule, der Elternpflegschaft und dem Förderverein, die das Schulfest mitgestaltet hatten.

Sandra Retzlaff hatte das Theaterstück „Der Ernst des Lebens” mit einigen Schülerinnen und Schülern einstudiert. „Bühnenbauer, Regisseure und Schauspieler haben alles selbst erarbeitet.

„Zu diesem Theaterstück gibt es auch kein Drehbuch”, betonte sie. Unter der Leitung von Dennis Küpper präsentierte sich das Jugendorchester des Musikvereins „Harmonie” Imgenbroich den Besuchern des Schulfestes mit verschiedenen Musikstücken. Mitglieder des Musikvereins verteilten Info-Prospekte in der Hoffnung, dass sich vielleicht noch einige Schulkinder dem Orchester anschließen würden.

Pflanzenwelt erforschen

Nach dem Auftritt des Jugendorchesters konnten die Eltern die Werke der Projektwoche, die von den Kindern erarbeitet worden waren, in den Klassenräumen bewundern. An vier Unterrichtstagen wurde das Projekt „Lesen” durchgeführt, wobei sich die Kinder für jeweils ein Thema des Projektes entscheiden konnten. Die Themen „Gedichte lesen”, „Märchen”, „Odysseus” und „Pettersson und Findus” standen dabei zur Auswahl.

Auch die Pflanzenwelt des Schulgartens lernen die Kinder kennen, denn Dora Löbl bringt ihnen diese das ganze Jahr über in verschiedenen Kursen näher. Durch ein Schulgarten-Kräuter-Quiz animierte sie groß und klein, sich mit der Pflanzenwelt zu befassen. Am Samstag bestand sogar die Möglichkeit, Schulgartenpflanzen zu kaufen. Der Erlös des Verkaufs kam dem Förderverein zugute.

Bei einer Leserallye bewältigten die Kinder einen Parcour von insgesamt zehn Stationen. Zu jeder Station notierten die Kinder einen Buchstaben, um zum Abschluss anhand eines Lösungswortes an einer Verlosung teilzunehmen.

Die offene Ganztagsschule bot außerdem das Basteln von Lesezeichen an. Neben den Aktivitäten war durch eine Caféteria des Fördervereins für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

„Bei diesem herrlichen Wetter bin ich mit der Resonanz des Schulfestes zufrieden. Die Angebote des Schulfestes motivierten die Kinder zu aktivem Handeln. Besonders gefreut hat mich der Auftritt des Jugendorchesters, das zum Gelingen des Schulfestes mit modernen Musikstücken beigetragen hat. Das Engagement des Fördervereins und der Elternpflegschaft muss ich besonders hervorheben”, zog Jens Neumann ein Fazit zum Schulfest.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert