Großer Auftritt des Musikkorps im Golddorf

Letzte Aktualisierung:
musikkorpsbild
Das Musikkorps der Bundeswehr blickt auf eine über 40-jährige musikalische Tradition zurück, ist auf internationalen Bühnen zuhause und wird am 9. Juni 2011 in Höfen aufspielen.

Höfen. 650 Jahre alt wird 2011 das zweimalige Bundesgolddorf Höfen. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes vom 25. Juni 1361 ist selbstverständlich ein Grund zum Feiern. Als Termin wurde der 9. Juni 2011 festgelegt. Und da man sich zu einem Jubiläum besondere Gäste einlädt, freut sich der Förderverein Golddorf Höfen e.V., das Musikkorps der Bundeswehr zum Auftakt der Feierlichkeiten für einen Auftritt in der Vereinshalle gewonnen zu haben.

Seit dem 1. Juli 2000 hat sich neben einer Namensänderung für das Musikkorps der Bundeswehr Entscheidendes geändert: Als repräsentatives Konzertorchester vertritt es die Streitkräfte bei herausgehobenen konzertanten Veranstaltungen im In- und Ausland.

Weiterhin wird das Musikkorps die Bundesrepublik Deutschland und die Bundeswehr im Protokollarischen Ehrendienst mit Schwerpunkt in Bonn und im westdeutschen Raum an herausgehobener Stelle und in besonders qualifizierter Weise eingesetzt.

Das Musikkorps der Bundeswehr blickt auf eine über 40-jährige musikalische Tradition zurück. Unter seinem alten Namen „Stabsmusikkorps der Bundeswehr” hat es sich nicht nur auf den großen Konzertbühnen des Inlandes einen hervorragenden Namen erworben, sondern auch die USA, Japan, Afrika und fast alle Länder Westeuropas mit großem Erfolg bereist. Bei den Protokollarischen Ehrendiensten hat es unzähligen Staatsgästen aus aller Welt die musikalischen Ehren erwiesen.

In der Programmgestaltung des Orchesters kommt natürlich der „Konzertanz” und hier insbesondere den Originalkompositionen für Blasorchester eine besondere Stellung zu. In den Benefizkonzerten des Musikkorps wird meist ein weiter musikalischer Bogen von Bearbeitungen großer „klassischer” Werke über Märsche bis hin zur unterhaltenden Literatur unserer Tage gespannt. Gleichzeitig soll mit einer solchen Programmgestaltung bei Benefizkonzerten der Vielschichtigkeit des Publikums Rechnung getragen werden, die ein besonderes Kennzeichen der Militärorchester darstellt.

Leiter des Musikkorps ist Oberstleutnant Walter Ratzek. Er wurde 1960 in Offenau (Baden-Württemberg) geboren. Nach seinem Abitur trat er 1979 in Stuttgart beim Heeresmusikkorps 9 in die Bundeswehr ein. Das Kapellmeisterdiplom stand am Ende seiner Studien. Seit Oktober 2001 ist ihm die Leitung des Musikkorps der Bundeswehr, dem Konzertblasorchester, übertragen worden.

Da die Aufnahmekapazität in der Vereinshalle begrenzt ist, können Eintrittskarten für das musikalische Großereignis in der Region bereits ab sofort zum Eintrittspreis von 12 Euro erworben werden.

Vorverkaufsstellen sind: die Sparkasse in Höfen, die „Alte Molkerei” im Nationalparktor Höfen und der Förderverein Golddorf Höfen (Tel. 02472/9877664).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert