Geduldsprobe für Autofahrer

Letzte Aktualisierung:

Monschau. Kraftstoffspuren und umweltrelevante Öleinsätze sowie ein Kaminbrand in Höfen ließen die Löschzüge der Stadt Monschau in den letzten beiden Tagen nicht zur Ruhe kommen.

Besonders beschäftigt war der Löschzug der Altstadt Monschau, der Mittwoch und Donnerstag alleine tagsüber siebenmal zu Kraftsoffspuren und Öleinsätzen ausrücken musste.

Neben dem Einsatz auf der Schleidener Straße am Donnerstagmorgen, machte das Auslaufen mehrerer Liter Dieselkraftstoff in Mützenich den Einsatz der Feuerwehr erforderlich. Aufgrund der Niederschläge bestand der Einsatzschwerpunkt darin, eine Ausweitung des Kraftstoffwassergemisches in die Bäche zu verhindern.

Eine ähnliche Einsatzsituation gab es wenig später in den Serpentinen und der Laufenstraße. Größere Mengen Betriebsstoffe waren bei Eintreffen der Feuerwehr in den gesamten Serpentinen und der oberen Laufenstraße auf der Fahrbahn verteilt. Auch an dieser Einsatzstelle mussten Kanaleinläufe gesichert und Ölsperren errichtet werden, um ein weiteres Verteilen der Schadstoffe in den Laufenbach und das Kanalnetz zu unterbinden. Das Reinigen der Fahrbahn dauerte bis in den späten Abend. Ein Verursacher konnte nicht ermittelt werden.

Während der mehrstündigen Fahrbahnsperrungen an den Einsatzstellen kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in der Stadt Monschau - ein zur Einsatzabwicklung notwendiger Umstand, der die Autofahrer in Monschau auf eine harte Geduldsprobe stellte, wie Pressesprecher Heiner Sauren am Freitag berichtete.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert