Roetgen - Frühlingskonzert: Walzer-Seligkeit und böhmische Klänge

Frühlingskonzert: Walzer-Seligkeit und böhmische Klänge

Von: der
Letzte Aktualisierung:
7498185.jpg
Für „Viel Harmonie“ sorgten Roetgens „Meistersinger“ und die „Limburgse Jagers“ beim großen Frühjahrskonzert im Bürgersaal. Foto: G. Sander

Roetgen. Es war ein außergewöhnliches Konzert, das am Samstagabend die Besucher begeisterte, und ein Heimspiel für den „Vielharmonischen Chor“ unter Leitung von Manfred Lutter (am Klavier Inge Lönartz). Passend war das Gastspiel des limburgischen Blasorchesters „Reünie Orkest Limburgse Jagers“ unter Leitung ihres Chefdirigenten und Kapellmeisters Jos Stoffels.

Die „Meistersinger“ glänzten mit ihren „Frühlingsstimmen“, die „Jagers“ mit einem bunten musikalischen Strauß herrlicher Weisen. Dazu gab es ein neues Programm, gespickt mit modernen Stücken, von Bert Kaempfert über Klezmer bis hin zu böhmischen Weisen. Die 40 „Hollandse Boys“ überzeugten mit ihren Leistungen. Gleiches gilt für den „Vielharmonischen Chor“. Das rund 50 Sängerinnen und Sänger umfassende Ensemble eröffnete die Veranstaltung im Bürgersaal.

Festlicher Auftakt

Festlich war der Auftakt mit „A festive Gloria“ und fröhlich „De Gospel Train“. Nach „Toast pour le nouvel an“ servierte der Chor einen köstlichen „Italienischen Salat“, der allen mundete. Mal piano, mal forte, Hauptsache lustig und schmackhaft. Modern und international ist das Repertoire des „Vielharmonischen Chores“, so das „Agua de beber“ und „Thoulasiswe“, von Karin Soumagné-Stockschlaeder solistisch mit herrlich warmer Stimme interpretiert. Als dann um 20.32 Uhr „Let the Sunshine“ erklang, hatte sich die Sonne längst schon zur Ruhe gelegt. Der Chor aber ließ sie wieder aufwachen. Bajuwarisch klang der „Zottelmarsch“, nach dessen Klängen der Chor „ausmarschierte“.

Die Gäste aus Limburg eröffneten ihren Vortrag mit dem traditionellen „Limburgse Jagersmars“. Die Besucher erlebten im Verlaufe des Abends mit deren Chef, Jos Stoffels, einen hervorragenden Dirigenten – witzig und engagiert. „A Klezmer Festival“ wurde zu einem besonderen Genuss, mal wehmütig, mal fröhlich, mal rasant. Diese Darbietung traf den Geschmack der Besucher.

Da wurden Erinnerungen wach an den „Hamburger Jung“, an Stars wie Al Martino, Frank Sinatra, Caterina Valente, da gab es Nostalgie mit Hits wie „Blue Spanish Eyes“, „Mexican Road“, „Sweet Caroline“ und das legendäre „Dankeschön“. Die Besucher geizten nicht mit Beifall, fragten anschließend aber verwundert „Ja, ist denn schon Karneval?“ Die „Jagers“ gaben sich närrisch, ließen „Laridah“, den bekannten Einzugsmarsch vieler Karnevalsgesellschaften erklingen, bei dem kräftig mitgeklatscht wurde.

Im zweiten Teil ging es mit den „Jagers“ und „Amparito Roca“ munter weiter. „Joyful Saxophones“ begeisterte das Publikum, ehe mit dem „Böhmischen Traum“ „Musikanten-Stadl-Stimmung“ im Bürgersaal aufkam. Ernst Mosch und seine Egerländer Musikanten ließen grüßen.

Die „Jagers“ erwiesen sich im Stile eines André Rieu mit „Waltzing With Strauss“ als Stimmungsmacher erster Klasse. Mit „Wiener Blut“ und „An der schönen blauen Donau“ sowie „Ja, das alles auf Ehr“ aus dem „Zigeunerbaron“ brachten sie den Saal in Bewegung. Erste Tanzpaare drehten sich zu herrlichen Klängen.

Chorleiter Manfred Lutter zollte den holländischen Musikern ein großes Lob: „Jungs, ihr macht das ganz toll.“ So vereinten sich Chor und Orchester zu einem gemeinsamen Ohrenschmaus mit „Ein Student geht vorbei“.

Die „Jagers“ durften natürlich nicht ohne Zugaben gehen. „Es ist so schön, ein Musikant zu sein“ und der „Limburgse Jagersmars“ wurden mit großem Beifall und Bravo-Rufe belohnt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert