Fortbildung wird bei Kesternichs Feuerwehr groß geschrieben

Von: M.S.
Letzte Aktualisierung:
7414796.jpg
Ehrungen und Beförderungen tüchtiger Lehrgangsabsolventen nahm Kesternichs Löschgruppenführer Volker Stollenwerk (rechts) im Rahmen der Generalversammlung vor. Foto: Manfred Schmitz

Kesternich. Die Tagesordnung zur Generalversammlung der Kesternicher Löschgruppe in Simmeraths Freiwilliger Feuerwehr war mit wichtigen Themen prall gefüllt. Löschgruppenführer Volker Stollenwerk begrüßte in der Gaststätte Jousten an die 40 Kameraden. Die Kesternicher Wehr verfügt laut Statistik aktuell über 32 Aktive. 19 Senioren gehören der Ehrenabteilung an.

Nach Vortrag des Protokolls der Vorjahres-Versammlung durch Schriftführer Roland Henn schaute Wehrführer Stollenwerk rückblickend auf 25 Einsätze in 2013, darunter fünffache Brandbekämpfung und vier Alarmierungen durch Feuermeldeanlagen. Die Mehrzahl der Einsätze galt technischer Hilfeleistung bei Ölalarm, Personenrettung, Bergungsarbeit bei Unfällen und Beseitigung auslaufender Betriebsstoffe.

Aber nicht nur in der Praxis sondern auch in der Theorie war die Feuerwehr gefordert. Davon künden erfolgreich besuchte Lehrgänge. Zudem fanden Fortbildungsmaßnahmen und Atemschutzübungen statt, etwa am „Brandhaus“ der Aachener Berufsfeuerwehr.

Mario Strauch, so die Aufzeichnungen des Löschgruppenführers, leitete zwei umfangreiche Atemschutzübungen. Jürgen Dartenne organisierte einen „Sicherheitstag“, der im Rahmen systematisch unterrichteter Brandschutzerziehung in der Grundschule Kesternich durchgeführt wurde. Eine Gruppe Kesternicher Aktiver sicherte sich in Imgenbroich einen Leistungsnachweis.

Diskussion um Dorfvereinshaus

Die Liste weiterer Aktivitäten und Tätigkeitsfelder ist lang. Darauf vermerkt sind Übungen und Gerätepflege unter Leitung der Gerätewarte Jörg Stange, Mike Stollenwerk und Manfred Schmitz.

Ehrensache ist für die Feuerwehr der Sicherheitsdienst zur Kevelaerwallfahrt, beim Duathlon oder beim Martinszug.

Als neue aktive Mitglieder wurden Max Stange und Max Klein in die Feuerwehr aufgenommen. „Außerdem“, gab Stollenwerk bekannt, „verstärken Thorsten Staken und Andreas Peters seit einiger Zeit unsere Reihen.“ Peters könne bereits auf eine verdienstvolle Laufbahn bei Feuerwehren in Monschau und München verweisen. Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Timo Goeble, Andreas Peters und Dominic Welz befördert. In einer Teilneuwahl zum Löschgruppenvorstand wurde Roland Henn als Schriftführer bestätigt, ebenso Edgar Schröder als Beisitzer. Der Kassenbericht des Schatzmeisters Thomas Henn blieb ohne Beanstandungen der Prüfer Sascha Pritz und Dominic Welz.

Den Abschluss des offiziellen Veranstaltungsteils bildete eine rege Diskussion zum Thema Neubau Kesternicher Dorfgemeinschaftshaus. Volker Stollenwerk: „Es gibt viele offene Fragen, und es wird Zeit, sie zu beantworten.“

Der Löschgruppenführer und Richard Braun, Mitglied im Planungsausschuss der Gemeinde Simmerath, informierten die Anwesenden über den derzeitigen Stand des Projektes.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert