Radarfallen Blitzen Freisteller

„Firebiker“ aus der Eifel schon gut in Fahrt

Letzte Aktualisierung:
5114643.jpg
Das Team Firebike startet durch: v.l.n.r.: Mathias Frohn, Peter Hermann, Max Friedrich, Sascha Heinke, Günter Reitz.

Nordeifel. Nach den herausragenden Leistungen im vergangenen Jahr 2012 (28 Siege, 27 Top-3- und 17 Top-10-Platzierungen) legt das Mountainbike Team Firebike Drössiger in diesem Jahr das Hauptaugenmerk wieder auf den Marathon-Bereich und bestreitet mit hoch motivierten Fahrern die Saison im In- und Ausland.

Der amtierende Deutsche Meister im MTB Marathon (Masters Wertung), Max Friedrich (35) unterschrieb ebenso wie Mathias Frohn (27), der Sieger der Deutschen Feuerwehr-Meisterschaft, die im letzten Jahr in Einruhr stattfand, den Vertrag im Firebike-Rennstall.

Mit Peter Hermann (25) hat die Teamleitung einen talentierten Elite-Fahrer für sich gewinnen können, der im letzten Jahr die legendäre Salzkammergut-Trophy über 211 km gewinnen konnte. Stammfahrer: Günter Reitz (47), bereits seit 2007 im Team, errang im letzten Jahr allein 10 Siege und sieben Top 2-Platzierungen. Er wird genau, wie der seit vier Jahren im Team etablierte Elite-Fahrer und ehemaliger Welt- und Europameister 24h-MTB Sascha Heinke (28), für Aufmerksamkeit bei den angesagten Marathonveranstaltungen sorgen.

Erste Erfolge, obwohl die Saison eigentlich noch gar nicht so richtig begonnen hat, konnte das Team Firebike bereits die ersten Erfolge, nämlich insgesamt fünf Siege verbuchen. Der Langstreckenspezialist Peter Hermann siegte beim 6h-MTB Iceman Rennen und auch beim 12h-MTB Indoor MTB Rennen in Rotenburg a. d. Fulda. Max Friedrich beendete die ersten beiden Läufe der XC Winterserie in der Osteifel, den Rothaus-Bulls Cup in Büchel und Boos, siegreich. Günter Reitz belegte Platz 3 der Gesamtwertung des Fietssportief NL Cup 2012/13, einer Winterserie über 14 Rennen in der Provinz Limburg. Beim XC Cup in Boos belegte er Platz 2. Mathias Frohn schaffte es gleich zwei Mal aufs Podium: Bei den Bocholter Cross-Country Stadtmeisterschaften belegte er Platz 1 und 2 an zwei aufeinander folgenden Wochenenden.

Mit Alexander Bunn (14), Moritz Hallmanns (15) und Thomas Prinz (17) unterstützt Firebike in diesem Jahr talentierte Jugend-Landes- und National Kader-Fahrer, die unter anderem bei der MTB-Bundesliga und Downhill-Rennen in den Farben des Teams starten werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert