Roetgen - Filmreif: Bestohlene verfolgen Seriendieb im Bus

Christopher Robin Kino Freisteller Winnie Puuh

Filmreif: Bestohlene verfolgen Seriendieb im Bus

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
symbol polizei polizist polizeiauto polizeiwagen blaulicht Foto Patrick Seeger/dpa
Zwei bestohlene Ladenbesitzer haben in Roetgen einen Dieb im Linenbus verfolgt - am Ende übernahm dann die Polizei. Symbolfoto: dpa

Roetgen. Ungemütlich endete jetzt für einen 43-Jährigen die Fahrt im Linienbus von Roetgen nach Rott. An der Haltestelle an der Kirche wartete die Polizei, um den Mann in Empfang zu nehmen, der mehrere Ladendiebstähle in Roetgen begangen haben soll. Der Verhaftung vorangegangen war eine Verfolgung des Busses durch zwei Geschädigte - und ein glücklicher Zufall.

Wie die Polizei auf Anfrage bestätigte, seien die Beamten am Donnerstag gegen 16.20 Uhr von einer Frau mit dem Hinweis alarmiert worden, dass ein Ladendieb den Linienbus von Roetgen nach Rott als Fluchtfahrzeug benutze. Die Frau hatte sich mit einem weiteren Geschädigten in einem Auto hinter den Bus geklemmt und an einer Haltestelle den Fahrer darauf aufmerksam gemacht, dass er einen Langfinger transportiere. Der Fahrer hielt daraufhin die Türen fest geschlossen.

Fahrer verschließt die Türen

Als der Streifenwagen eintraf, stand der Bus gerade an der Haltestelle Knott. Die Beamten nahmen Kontakt zum Fahrer auf und baten ihn, bis zur Haltestelle Rott-Kirche zu fahren. Dort erfolgte dann die Festnahme.

Der mutmaßliche Täter war bereits am Montag dieser Woche in Roetgen in Erscheinung getreten, als er gegen neun Uhr ein Dekorationsgeschäft an der Rosentalstraße betrat und vor den Augen der Inhaberin eine Geldkassette an sich riss und die Flucht ergriff.

Seine nächste Station war ein benachbarter Lebensmittelmarkt. Dort beobachtete der Inhaber, wie der Mann sich drei Flaschen Schnaps aus dem Regal griff, den Laden verließ und zu Fuß die Flucht über die Wiesen Richtung Ortskern antrat. Der Ladeninhaber verfolgte den Dieb, konnte ihn aber nicht stellen.

Dieser war offenbar mit seiner Beute noch nicht zufrieden. Er stürzte in das Büro eines Getränkemarktes an der Hauptstraße, entriss aus einer Handtasche eine Geldbörse und konnte unerkannt entkommen.

Am Donnerstagnachmittag nun wollte der dreiste Dieb offenbar seinen Raubzug fortsetzen. Er betrat erneut den Getränkemarkt und ging gezielt auf das Schnapsregal zu. Zum gleichen Zeitpunkt betrat zufällig die drei Tage zuvor bestohlene Inhaberin des Dekogeschäftes den Getränkemarkt, erkannte den Mann und gab sofort lautstark zu erkennen, dass es sich um den Dieb handele, der montags ihre Geldkassette gestohlen hatte.

Dem Mann gelang es zwar noch, sich aus dem Laden zu stehlen und in den gerade in der Nähe haltenden Linienbus zu steigen. Die Frau und der Getränkemarktbesitzer nahmen daraufhin sogleich die Verfolgung des Busses auf.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert