Feuerstein moderiert die „Mozart-Nacht”

Letzte Aktualisierung:
feuersteinbild
Den fernsehbekannten Entertainer Herbert Feuerstein zieht es im kommenden August wieder nach Monschau.

Monschau. Bei der Monschau Klassik 2011 gibt es ein Wiedersehen mit Herbert Feuerstein. Der bekannte Journalist, Kabarettist und Entertainer wird die Mozart-Nacht moderieren, die am Samstag, 6. August, um 20.30 Uhr vor der Kulisse der Monschauer Burg stattfindet.

Herbert Feuerstein freut sich schon auf seine Rückkehr in die Festspielstadt Monschau, schließlich glänzte er bei den Festspielen im vergangenen Jahr in der Rolle des Gefängniswärters Frosch bei der Operette „Die Fledermaus” und begeisterte das Publikum.

Für die Moderation der Mozart-Nacht ist Herbert Feuerstein eine Idealbesetzung. Denn obwohl er durch das Fernsehen einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde, gilt seine wahre Liebe der Klassik.

Wer die Vita des Mannes liest, wird das weniger verwundern. Herbert Feuerstein studierte nämlich von 1956 bis 1958 am Salzburger Mozarteum Musik in den Fächern Klavier, Cembalo und Komposition. Trotz einer beachtlichen Fernsehkarriere besteht seine heutige Arbeit hauptsächlich in der Präsentation klassischer Musik. Seit mehreren Jahren arbeitet er mit dem Rundfunk Sinfonieorchester Berlin zusammen, ebenso mit dem NDR-Sinfonieorchester und vielen anderen.

Unter anderem moderierte er auch die Eröffnungsgala „Open Air - The Best of Classics” auf dem Berliner Gendarmenmarkt. Die Rolle des Amtsdiener Frosch in der Operette „Die Fledermaus”, in der Feuerstein auch in Monschau brillierte, spielte er zum ersten Mal 1996 an der Leipziger Oper und zuletzt mit 75 Vorstellungen zwischen 2003 und 2008 an der Oper Köln.

Bei der „Mozart-Nacht” wird Herbert Feuerstein dem Publikum auf der Monschauer Burg die schönsten Ouvertüren, Arien und Duette aus berühmten Opern des Genies Wolfgang Amadeus Mozart näher bringen. Gesungen werden die Stücke ebenfalls von einer in Monschau gern gesehenen Sopranistin. Eva Lind wird nämlich, wie schon bei den Festspielen im vergangenen Jahr, wieder mit ihrer unverwechselbaren Stimme zu Gast sein. Mit ihre stehen der Tenor Martin Shalita und der Bariton Andr Schuen auf der Bühne. Für die Musik sorgt die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg unter ihrem Dirigenten Juri Gilbo.

Karten für die Monschau Klassik 2011 sind ab sofort unter der Hotline der Monschau Touristik unter 02472/804828 oder 02472/80480 erhältlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert