Festliche Musik zum Muttertag

Letzte Aktualisierung:
Gemeinsam mit Sopranistin Jola
Gemeinsam mit Sopranistin Jolanta Kosira (Foto) gibt der Männergesangverein Liederkranz Würselen am Sonntag ein Konzert im Antoniushof.

Rurberg. Anlässlich seines zehnjährigen Bestehens veranstaltet der Verein der Freunde und Förderer der Eifelklinik St. Brigida Simmerath ein festliches Konzert zum Muttertag.

Am Sonntag, 13. Mai, werden der 2007 zum Meisterchor ernannte Männergesangverein Liederkranz Würselen, Konzertsängerin Jolanta Kosira und Pianistin Andrea Förster aus einem großen Repertoire an Musikstücken ihr Können unter Beweis stellen.

Allseits bekannte Melodien werden die Musiker an diesem Vormittag ab 11 Uhr im Antoniushof in Rurberg vorführen. Der Eintritt ist frei. Freiwillige Spenden werden vom Förderverein gerne angenommen und dienen zur Finanzierung notwendiger Geräte der Simmerather Eifelklinik.

Mehr als 80 Sänger

Der Männergesangverein aus Würselen blickt mit seinen mehr als 80 Sängern auf eine lange Tradition zurück und ist im Großraum Aachen seit 1884 als leistungsstarker und vielseitiger Chor bekannt. Im großen Chorverband des Deutschen Sängerbundes errang der Liederkranz sechsmal die höchste Auszeichnung „Meisterchor”. Besonders wohl fühlt sich der Chor seit 1989 mit dem niederländischen Chordirektor Ando Gouders. Er führt den Chor mit musikpädagogischem Geschick, musikalischem Können und freundschaftlicher Verbundenheit zu immer neuen Erfolgen.

Jolanta Kosira, Koloratur-Sopranistin, hat ihr Gesangsstudium an der Musikhochschule Köln-Aachen absolviert und wurde daraufhin direkt am Stadttheater Aachen engagiert. Dort verzauberte sie mit ihrer außerordentlichen Sopranstimme in Mozarts Zauberflöte als ”Königin der Nacht„, in Hoffmanns Erzählungen als „Olympia”, in Carmen als „Frasquita”. Zudem begeisterte sie als Solistin in Carmina Burana und bei den Kurpark Classix. Pianistin Andrea Förster wird den Würselener Männergesangverein und Jolanta Kosira am Klavier begleiten.

Jährlich besuchen rund 2500 Besucher die „Meisterkonzerte” des Gesangvereins.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert