Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

FDP präsentiert sich Liberal und selbstbewusst

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
fdp-monbild
Gruppenbild mit blau-gelben Fahnen: Paul Hüllenkremer (vorn, Vierter von links) wird Monschaus Freidemorakten als Spitzenkandidat in die Bürgermeisterwahl führen. Die FDP wird zudem bei der Stadtratswahl alle 16 städtischen Wahlbezirke mit Direktkandidaten besetzen. Foto: Manfred Schmitz

Monschau. „Wir gehen gestärkt in die vor uns liegende Wahlperiode! Im Bund wie auf Landesebene läuft es gut. für uns. Nun können wir uns auch in Monschau mit bayrischen oder hessischen Verhältnissen anfreunden!” Selbstbewusste Töne im Monschauer Stadtverband der FDP.

Dieser hatte seine Mitglieder zur Kandidatenkür im Hinblick auf die anstehende Kommunalwahl 2009 ins Imgenbroicher Hotel „Kaisersaal” geladen.

Dort begrüßte Vorsitzender Paul Hüllenkremer ein gutes Dutzend Parteifreunde und Gäste, acht von ihnen waren stimmberechtigt. Sie hatten eine umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten; wichtigste Punkte darauf: die Nominierung eines Bürgermeister-Kandidaten für Monschau, die Bildung einer Mannschaft zur Besetzung aller städtischen Wahlbezirke sowie die Rekrutierung eines liberalen Bewerbers zum Einzug ins Parlament der Städteregion.

Da auch zahlreiche Ersatzdelegierte benannt werden mussten, leitete der freidemokratische Kreisvorsitzende Dr. Werner Pfeil aus Stolberg eine Reihe kommunalpolitischer Entscheidungsprozesse.

„Ich will in Monschau etwas bewegen, auf der Beletage des Rathauses muss sich Vieles verändern! Absolute Mehrheiten machen müde. Der Wähler soll entscheiden, ob er eine Regierung nach Gutsherrenart wünscht. Die Verwaltung soll als modernes Dienstleistungsunternehmen geführt werden!” Mit diesen Worten gab Paul Hüllenkremer seinen Anspruch auf das Amt des Bürgermeisters von Monschau bekannt und wurde mit einstimmigem Votum der Anwesenden bestätigt.

Der 48-jährige Verwaltungsangestellte stammt aus Aachen und lebt mit Ehefrau Emilia und fünf Kindern in Imgenbroich.

Hüllenkremer möchte „frischen Wind im Rathaus wehen lassen, verkrustete Strukturen aufreissen”. Der Aspirant um die Funktion des Stadtoberhauptes betonte, die FDP sei „nicht links, auch nicht rechts, sondern die Partei der Mitte mit eigenständiger Politik, zum Wohle der Bürger”. Mit seinem Wahlkampfteam peile er „ein zweistelliges Wahlergebnis an, um unseren politischen Einfluss zu stärken”.

Es präge den Charakter jedes Freidemokraten, für sich und andere Verantwortung zu übernehmen, sagte Paul Hüllenkremer.

Rechtzeitig zu den Wahlterminen werde den Bürgern ein informatives, ausführliches Programm mit liberaler Handschrift vorgestellt, kündigte Hüllenkremer an. Schwerpunktthemen darin: Schul- und Bildungseinrichtungen, Tourismus- und Gewerbeförderung, vernünftige Verkehrs- und Datenanbindung des Monschauer Landes an die Ballungsräume, Sanierung von Straßen und Gehwegen. So müsse das Monschauer Schwimmbad „unbedingt für den Schulsport, die einheimische Bürger und auch auswärtige Gäste in Monschau erhalten bleiben”.

Kurt Victor für die Städteregion

Die Versammelten unterbreiteten anschließend ihre Vorschläge zur Besetzung der Monschauer Stadtbezirke zur Kommunalwahl mit geeigneten Kandidaten.

Zum liberalen Vertreter im Parlament der Städteregion bestimmten die Stadtverbands-Angehörigen ihren Parteifreund Kurt Victor.

Als Direktkandidaten für die Stadt Monschauer Wahlbezirke wurden nominiert: Roland Maßmann (Höfen 1), Frank Kirch (Höfen 2), Emilia Hüllenkremer (Imgenbroich 1), Paul Hüllenkremer (Imgenbroich 2 und Widdau), Bianca Scholtes (Rohren), Elmar Brandenburg (Kalterherberg 1), Fritz Hentschel (Kalterherberg 2), Karl Hermanns (Kalterherberg 3), Kurt Victor (Konzen 1), Dirk Krings (Konzen 2), Andreas Scholtes (Konzen 3), Dr. Karl- Heinz Hense (Monschau 1), Wolfgang Weber (Monschau 2), Elmar Victor (Mützenich 1), Günther Große-Wächter (Mützenich 2) und Gabi Scheffen (Mützenich 3).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert