Höfen - Fahrer haben alte Schätzchen auf Hochglanz poliert

CHIO-Header

Fahrer haben alte Schätzchen auf Hochglanz poliert

Von: fm
Letzte Aktualisierung:
Auf dem Weg zum Start: Als äl
Auf dem Weg zum Foto: Franz Mertens

Höfen. Der Motor-Sport-Club Höfen hatte am Sonntag zur 8. Tour dEifel Classic eingeladen. Das Ergebnis der Veranstaltung geht gleichzeitig in die Wertung des Euregio-Classic-Cups 2012 ein.

Aus der ganzen Region fanden sich am Sonntagmorgen an der Höfener Vereinshalle über fünfzig Oldtimer ein, um an der Ausfahrt teilzunehmen. Ehe auch der letzte Teilnehmer auf dem Gelände um die Vereinshalle einen Parkplatz gefunden hatte, ging es recht laut zu. Alle Fahrer hatten ihre alten Schätzchen auf Hochglanz poliert.

Mehr Geschick als Schnelligkeit

Nach einem gemeinsamen Frühstück, der Ausgabe der Rallyeschilder und der technischen Abnahme durch die Rennleitung ging es an den Start. Ehe die Fahrzeuge nacheinander zum Startplatz rollten, begrüßte sie Fahrleiter Peter Sories. Anschließend gab er noch einige Erläuterungen und Hinweise zur Strecke.

Er bat alle, sich Zeit zu lassen. Es komme nicht so sehr auf Schnelligkeit an. Geschick und Gleichmaß bei der Fahrt seien die ausschlaggebenden Kriterien. Es komme darauf an, genau in der vorgegebenen Zeit die Ziellinie zu überqueren. Peter Sories wies die Fahrer auch auf einen Umstand hin, der von der Rennleitung nicht mit eingeplant war. In den vergangenen Tagen war auf dem ausgesuchten Rundkurs noch eine Baustelle eingerichtet worden. Trotz Baustelle sei kein Streckenabschnitt gesperrt. In der Baustelle stehe allerdings stellenweise nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Aus dem Fahrerlager folgten zum Schluss noch ein paar Fragen zum Roadbook und zum Zustand der Strecke. Nachdem alle Unklarheiten ausgeräumt waren, wünschte Peter Sories allen eine gute Fahrt und appellierte an die Fairness der Fahrer.

Jetzt setzte rund um die Vereinshalle wieder Motorenlärm ein. Nacheinander rollten die Oldtimer zum Startplatz. Bei einem kurzen Stop an der Startlinie stellte die Rennleitung kurz Fahrzeug und Fahrer der Öffentlichkeit vor, ehe es auf die Reise ging. Auf dem Weg zum Start blieb bei keinem Fahrzeug der Motor stehen. Die meisten rollten mit ruhigem Motor an. Bei einigen ganz alten Fahrzeugen lief der Motor anfangs etwas unrund, doch bis zur Startlinie war alles klar zur Weiterfahrt. Insgesamt gingen an diesem Morgen etwa 55 Fahrzeuge auf die 157 Kilometer lange Strecke. Sie führte zunächst über Hellenthal, Ormont, Bleialf zum Schwarzen Mann. Nach einer Pause ging es weiter über Au, Roth, Kehr, Manderfeld, Büllingen, Elsenborn und Kalterherberg zurück nach Höfen. Die Ausfahrt der Fahrzeuge verfolgte bis zum Schluss ein sehr interessiertes Publikum. Die Rennleitung musste bei der Vorstellung der einzelnen Fahrzeuge noch die ein oder andere Ergänzungsfrage erläutern.

Sonderprüfungen

Wer unterwegs bei den Sonderprüfungen und den Orientierungsaufgaben die wenigsten Strafpunkte sammelte und genau im Zeitlimit blieb, konnte bei der Zielankunft auf eine gute Platzierung hoffen. In den Nachmittagsstunden füllte sich der Vorplatz an der Vereinshalle wieder. Nacheinander kamen die Rallyeteilnehmer wieder in Höfen an. Gegen Abend fand nach dem Essen die Siegerehrung statt.

Aus den Reihen des MSC beteiligten sich Bernhard Stein und Allo Melcher mit einem Porsche 911 ST aus dem Jahre 1969 am Wettbewerb. Ihr Porsche verfügt über 235 PS. Sie kamen als neunte im Gesamtfeld mit 4,0 Strafpunkten ins Ziel. Sieger des Tages waren Hans-Günter Müller und Tina Heinen mit einem Triumph TR aus dem Jahr 1965 mit nur 2,4 Strafpunkten. Auf den beiden nächsten Plätzen folgten zwei BMW aus den Jahren 1971 und 1965 mit den Fahrern Alexander Kremer und Klaus Schewior sowie Oliver Bachmann und Susanne Golombeck.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert