Es gibt Spaß und „nix als Kuddelmuddel” im Museum

Letzte Aktualisierung:
heimatverein -bu
Halten den Heimatverein zusammen (v.l.): Gerd Skropke, Robert Velz, Sascha Schlepütz, Lothar Berger, Inge Scheen und Astrid Skropke.

Lammersdorf. Gestiegene Besucherzahlen, jede Menge Feierlichkeiten und das 800. Mitglied - der Heimatverein Lammersdorf spricht auf seiner Jahreshauptversammlung von einer positiven Bilanz.

Ließen sich noch bis zur Versammlung 799 Mitglieder zählen, so waren es zum Schluss der Sitzung 800, denn Sascha Schlepütz ließ sich vom Vorstand dazu einladen, durch seinen Vereinsbeitritt die nächste Hundertermarke zu knacken.

Besondere Erfolge konnten die beiden Theaterstücke „Chaos GmbH - Wir stellen auf Computer um” und das Weihnachtsmärchen „Der kleine Teufel Eberhard” verzeichnen, denn die insgesamt acht angebotenen Aufführungen waren fast immer vollständig ausverkauft.

Neu aufgenommen in das Programm des Vereins wurde das Saisonabschlussfest, das nun fester Bestandteil des jährlichen Veranstaltungskalenders werden soll. „Wir wollen zukünftig zum Herbst das Museum nicht einfach sang- und klanglos schließen, sondern den Saisonabschluss feiern”, begründete der Vorsitzende Lothar Berger die Entscheidung.

Dass die Lammersdorfer gern feiern, zeigen sie regelmäßig auch mit ihrem Familienfest, zu dem im vergangenen Jahr wieder weit über 1000 Besucher kamen.

Außerdem bereitet der Arbeitskreis Heimatgeschichte eine kleine Ausstellung für die im Jahr 2011 anstehende 650 Jahr-Feier von Lammersdorf vor. Die Zahl der Feierlichkeiten, die der Heimatverein vor sich hat, reißt also nicht ab.

Gestiegene Besucherzahlen

Leicht gestiegene Besucherzahlen stimmten den Vorsitzenden Berger optimistisch, dass die gezielte Werbung den gewünschten Erfolg gebracht und den Negativtrend der vergangenen Jahre gestoppt habe.

Und es wird an weiter steigenen Besucherzahlen gearbeitet: Nicht nur die Werbung soll im kommenden Jahr fortgesetzt werden, auch die drei neuen Backfrauen sollen nun wieder für regelmäßige Backvorführungen sorgen.

Große Erwartungen setzt der Verein in den Ausbau des Radweges auf der stillgelegten Vennbahntrasse. „Das wird dem Museum und den Besucherzahlen sicherlich sehr gut tun”, hofft Berger mit einem zuversichtlichen Blick in die Zukunft.

Sinkende Zahlen gibt es bei all der positiven Bilanzen trotzdem zu verzeichnen, denn die Zahl der Lammersdorfer Bürger, die Mundart sprechen können, sinkt beständig. Der Arbeitskreis Mundart würde sich daher über neue Mitglieder

Mit viel Applaus wurde der langjährige stellvertretende Vorsitzende Robert Velz auf eigenen Wunsch hin von Lothar Berger aus der aktiven Vorstandsarbeit verabschiedet.

Bei der anschließenden Ersatzwahl des stellvertretenden Vorsitzenden blieb die Position zunächst unbesetzt.

„Wir wollen Interessierten die Möglichkeit geben, als berufene Mitglieder an den Vorstandssitzungen teilzunehmen und sich dann für eine Kandidatur zu entscheiden”, berichtet Lothar Berger.

Neues Theaterstück

Mit einem Blick auf die Termine im Jahr 2010 dürfen die Mitglieder und die Besucher des Bauernmuseums wieder erlebnisreiche und tolle Aktionen erwarten. Schon am 1. und 2. Mai wird die Theatergruppe des Heimatvereines mit dem Stück „Nix als Kuddelmuddel” für Spaß auf der Bühne und somit für Kurzweil und Unterhaltung der Besucher sorgen.

Der Kartenvorverkauf hat mit der Jahreshauptversammlung offiziell begonnen. Bis zum 30. März gibt es die Karten im Vorverkauf sogar noch einen Euro günstiger. Bestellungen nimmt der Verein unter 02473/8078 entgegen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert