Erster Wettkampf: Feuertaufe für das SimmBad

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
4880311.jpg
In der Simmerather Schwimmhalle findet am Sonntag zum ersten Mal ein offizieller Schwimmwettkampf statt. Hierauf freut sich auch das Hansa-Schwimmteam mit (v.l.) Elke Braun, Kyra Körner, Niklas Lux, Anke Braun, Sebastian Mießeler, Nicole Epping und Elena Mießeler. Foto: Hoffmann

Simmerath. Am kommenden Wochenende findet in der neuen Simmerather Schwimmhalle („SimmBad“) zum ersten Mal ein offizieller Schwimmwettkampf statt. Bei dieser Feuertaufe des Sömmerter Schwimmtempels, die am Sonntag, 3. Februar, über die Bühne geht beziehungsweise in den Fluten des Beckens stattfindet, fungieren die Hansa-Schwimmer als Gastgeber und erwarten jeweils zwei Mannschaften aus Eschweiler, Düren und Würselen.

 Als Wettkampf stehen die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen (DSM) in der Bezirksliga an, die zum ersten Mal in Simmerath ausgetragen werden.

Für die Hansa-Schwimmer als Ausrichter ist besonders erfreulich, dass bei diesem Kräftemessen sowohl eine Männermannschaft als auch erstmals ein Damenteam auf die Startblöcke steigen.

Beginn ist am Sonntag um 10 Uhr zum ersten Abschnitt und gegen 14.30 Uhr zum zweiten Abschnitt.

Die DMS sind bei den Schwimmsportlern die Ligenwettkämpfe, die in der 1. Bundesliga beginnen und absteigend dann in den weiteren Ligen ausgetragen werden.

Hansa-Sportler gut vorbereitet

Auf den ersten Wettkampf in der neuen eigenen Halle hat sich die Hansa gut vorbereitet. Kürzlich war man mit einem kleinen Team beim 31. Internationalen Schwimm-Fünfkampf in Übach-Palenberg dabei. Bei dieser hochrangigen Veranstaltung traten über 300 Sportler gegen einander an und absolvierten 1320 Einzelstarts. Der Wettkampf in Übach-Palenberg war auch die letzte Möglichkeit, den Status Quo der Sportler vor der Deutschen Mannschafts-Meisterschaft zu bestimmen.

Besonders erfreulich war ein erster Platz von Elena Mießeler in einer neuen Bestzeit über 100m Brust. Aber auch die anderen Teilnehmer waren sehr schnell im Wasser unterwegs und bestätigten damit ihre gute derzeitige Form. Kyra Körner verbesserte sich über 100m Freistil um über 10 Sekunden und auch Sebastian Mießeler konnte noch mal über 200m Lagen fast 5 Sekunden gut machen.

Das lässt für den anstehenden Wettkampf am kommenden Sonntag hoffen, wozu natürlich auch Zuschauer herzlich willkommen sind.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert