Eifel - Erste Frühlingssonne, erste Motorradunfälle in der Nordeifel

Erste Frühlingssonne, erste Motorradunfälle in der Nordeifel

Letzte Aktualisierung:
7307833.jpg
Schwerer Unfall zwischen Rurberg und Woffelsbach: Ein Kradfahrer hatte auf der L128 in einer scharfen Linkskurve die Kontrolle über sein Zweirad verloren. Foto: psm

Eifel. Erste Frühlingssonne – erste Motorradunfälle in der Nordeifel. Diese Regel ist leider so verlässlich wie die Eier zu Ostern. Zwei Motorradunfälle musste die Polizei bereits bis Samstagabend aufnehmen.

Am Samstagnachmittag war eine 23-jährige Kradfahrerin aus Hürtgenwald auf der Landstraße 218 von Schmidt nach Hasenfeld unterwegs, als sie in einer Rechtskurve zu Fall kam. Bei dem Sturz verletzte sie sich und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Ebenfalls zu einem Unfall kam es am Samstag zwischen Rurberg und Woffelsbach, wo ein Kradfahrer auf der L128 in einer scharfen Linkskurve die Kontrolle über sein Zweirad verlor und in den Graben rutschte. Der Fahrer wurde verletzt ins Simmerather Krankenhaus gebracht.

Der Fahrer wurde verletzt ins Simmerather Krankenhaus gebracht, am Krad entstand Sachschaden. Sonntagmittag musste der Rettungshubschrauber angefordert werden, als es zu einem Unfall zweier Kradfahrer kam. Daher war auch zur Unfallaufnahme die Himmelsleiter vorübergehend gesperrt. Innerhalb kürzester Zeit ereigneten sich weitere gleich gelagerte Unfälle im Bereich der südlichen Städteregion.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert