Erste Anzeichen für den Altweibersommer in der Eifel

Von: P.St.
Letzte Aktualisierung:
6070456.jpg
Morgenstimmung in der Eifel. Der Dunst verzieht sich allmählich. Foto: P. Stollenwerk

6070454.jpg
Dienstagfrüh über dem Rursee: Der Sommer bleibt, aber die ersten Anzeichen des Herbstes lassen sich nicht leugnen. Foto: Peter Stollenwerk

Nordeifel. In den Getränkeläden gibt es bereits Oktoberfestbier, Spinnen und Wespen sind verstärkt unterwegs, nach kühlen Nächten breitet sich der Morgentau auf den Wiesen aus und eine dicke Dunstglocke liegt über dem Rursee. Dies sind die untrüglichen Anzeichen dafür, dass der Altweibersommer naht.

Noch aber aber können sich die Vorläufer der herbstlichen Witterung noch nicht so richtig durchsetzen. Auch in der vorletzten Sommerferienwoche hält das stabile Sommerwetter an und wenn es so bleibt, dann sollten wir uns den Sommer 2013 gut merken, falls mal wieder jemand mit der Feststellung auftritt, dass früher die Sommer ja viel besser gewesen seien.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert