Erlebniswanderungen: Mit dem Förster auf der Pirsch

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Auf Familien mit Kindern zwischen fünf und zwölf Jahren wartet in der ersten und letzten Woche der Sommerferien ein besonderes Angebot: Mit Förster Jörg Melchior können sie auf dreistündigen Erlebniswanderungen bei den Walderlebnistagen die Natur abseits der Wege erkunden.

„Pflanzen zum Essen und Heilen“, „Wichtel, Baumgeister und andere Waldbewohner“ oder „Bogen, Schwert und Speer“ sind nur drei von insgesamt zwölf Themenwanderungen. Das Ziel von Förster Jörg Melchior vom Regionalforstamt Rureifel - Jülicher Börde ist es, den Kindern Wissen rund um den Wald teils spielerisch, teils forschend zu vermitteln. Spuren, Federn, Haare, Schlaf- oder Fraßstellen von Tieren werden gemeinsam gesucht.

Fantasie ist gefragt, wenn es um die mystischen Waldwesen wie Wichtel oder Baumgeister geht. An zwei Terminen wird auch Grundwissen zum Speer- und Bogenbau vermittelt. Handwerkliches Geschick und ein scharfes Messer sind hierzu erforderlich. Ebenso locken die Geheimnisse um die Heil- und Zauberkräfte der Pflanzen und manches „Unkraut“ entpuppt sich als sehr schmackhaft.

Die Themen Wichtel, Baumgeister und andere Waldbewohner werden am Sonntag, 6. Juli und Sonntag, 17. August jeweils von 10 bis 13 Uhr angeboten sowie an den Montagen 7. Juli und 11. August von 13 bis 16 Uhr. Pflanzen zum Essen und Heilen werden am Dienstag, 8. Juli, und Dienstag, 12. August, von 9 bis 12 Uhr vorgestellt. Tiere in Wald und Feld und deren Spuren werden am Mittwoch, 9. Juli, und Mittwoch, 13. August, von 9 und 12 Uhr gesucht.

Zudem werden ganztägige Erlebniswanderungen zur und „in die“ Kalltalsperre mit Förster Jörg Melchior in den Sommerferien am 11. Juli und 15. August angeboten. Kinder, Erwachsene, Eltern und Großeltern sind eingeladen, den Förster auf seinem Pirschgang durch den Simmerather Gemeindewald zu begleiten. Wissenswertes von A, wie Artenschutz, bis Z, wie Zecke, gibt es zu erfahren. Dabei ist es Jörg Melchior besonders wichtig, das Interesse für Natur und Umwelt zu wecken, die Zusammenhänge zwischen Tier und Pflanzenwelt verständlich zu machen und die Bedeutung eines gesunden Waldes als Potenzial für unsere Zukunft zu verdeutlichen.

Aufgelockert werden die Wanderungen durch Walderlebnisspiele, dem Erkunden eines Baches oder Spurenlesen. Ein Höhepunkt ist auch der Einstieg in den Staudamm der Kalltalsperre. Der Talsperrenwart des Wasserverbandes Eifel-Rur gewährt hier einen Einblick in die Trinkwasserversorgung.

Die Wanderungen starten und enden immer an der Grundschule Lammersdorf. Wetterfeste und waldtaugliche Kleidung ist erforderlich. Interessierte melden sich bitte an unter Telefon 02473/607159 oder per E-Mail an: brigitte.jansen@gemeinde.simmerath.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert