Radarfallen Blitzen Freisteller

Entwurf für die Ortsumgehung Kesternich kommt bald

Von: rpa
Letzte Aktualisierung:

Kesternich. Der Entwurf für die geplante Ortsumgehung Kesternich wird bis zum Ende des Jahres der Gemeinde vorliegen. Im Januar sei dann die Offenlage geplant, berichtete Beigeordneter Roger Nießen im Simmerather Tiefbau- und Verkehrsausschuss.

Der zuständige Landesbetrieb Straßenbau werde den Plan den Bürgern vorstellen, die Bürger können dann Fragen stellen und Anregungen und Bedenken äußern.

Nach der Offenlage werden der zuständige Fachausschuss und danach der Rat über die Anregungen und Bedenken beraten und entscheiden. Dann wird das notwendige Verfahren eingeleitet, damit die Ortsumgehung auch gebaut werden kann. Beigeordneter Nießen informierte den Ausschuss über eine Bürgerinitiative gegen den Bau der Ortsumgehung.

Drei Vertreter der Initiative haben den Bürgermeister jüngst in der Sprechstunde darüber informiert, dass sie in einem Brief an Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer und an weitere Politiker deutlich gemacht hätten, die Ortsumgehung Kesternich sei nicht erforderlich.

Einzelheiten aus dem Brief an den Bundesverkehrsminister wollte der Beigeordnete nicht nennen, nur soviel: Nach Ansicht der Bürgerinitiative würden durch die Umgehungsstraße nur etwa 2000 Fahrzeuge aus dem Ort herausgehalten. Nach Ansicht der Initiative ist dies wohl zu wenig, um eine Ortsumgehung zu rechtfertigen. Beigeordneter Nießen kündigte an, dass die Eingabe der Bürgerinitiative im Rahmen der Offenlage in das Verfahren aufgenommen werde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert