Steckenborn - „Enorm in Form in Steckenborn”: Zwei junge Mädchen laufen allen davon

WirHier Freisteller

„Enorm in Form in Steckenborn”: Zwei junge Mädchen laufen allen davon

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
Beim „Luftballonlauf” der Kl
Beim „Luftballonlauf” der Kleinsten gab es am Samstag bei der Veranstatung „Enorm in Form” des SC Komet Steckernborn nur Sieger. Foto: Anneliese Lauscher

Steckenborn. Zum zehnten Mal lud die Leichtathletikabteilung des SC Komet Steckenborn am Samstag zu ihrer beliebten Laufveranstaltung „Enorm in Form in Steckenborn” ein. 300 Läuferinnen und Läufer nahmen teil, ein Beweis, welch guten Zuspruch dieses schöne Laufevent findet.

Die Kinder machten den Anfang. Nachmittags wurde für die Kleinsten der „Luftballonlauf” angeboten, hier wurden alle Sieger. Die Bambini rannten eine halbe Runde um den Sportplatz, angefeuert von Eltern und Großeltern. Aus dem Feld von insgesamt 23 Startern flitzte ein Mädchen allen davon: Lea Breuer vom Komet Steckenborn.

Ihr folgte Joe Radermacher aus Simmerath. Der dreijährige Robin Wergen vom TuS Schmidt kam als Letzter lächelnd ins Ziel, von stürmischem Applaus empfangen. Zur Belohnung gabs Medaillen und einen Eisgutschein.

Beim Schülerlauf über 500 m siegte Marvin Wilden vom TuS Schmidt in 1:36:9, schnellstes Mädchen war Michelle Graß vom TV Obermaubach in 1:45:9. Eine Strecke über 750 m liefen die älteren Schülerinnen und Schüler; hier gewann Patrick Jakobs, TV Höfen, in 2:23, und Eva Wirtz vom TuS Schmidt war mit 2:33:50 das schnellste Mädchen. Ihr folgte Michelle Jansen von der LG Mützenich in 2:40:90.

Die beiden jungen Damen, zwölf und elf Jahre alt, starteten dann noch beim Jedermannlauf über 5000 Meter und überraschten mit sensationellen Ergebnissen: Sie liefen allen Frauen davon, als Erste kam Michelle Jansen ins Ziel nach 21:55 Minuten, Eva Wirtz war die Zweite in 22:45. Nicola Kuckertz vom TV Obermaubach wurde Dritte in genau 23 Minuten.

Azad Zaki, Sportpark Kohlscheid, wurde Sieger auf dieser Strecke in der herausragenden Zeit von 17:34, gefolgt von Udo Krüger, SV Germania Dürwiß, in 17:47 und Philipp Berghöfer, ATG Aachen, in 17:49.

Eine tolle Leistung gelang auch Christian Nießen vom TuS Schmidt, der die 5000 m in 18:16 schaffte und damit Vierter wurde.

Insgesamt siebzehn Walkerinnen und Walker bezwangen die 10.000-m-Strecke; es siegte Dietmar Pfeiffer vom Baesweiler Lauftreff in 1:09:51. Erste Frau war Nicole Oster, Tanzwerkstatt Simmerath, in 1:19:52.

Genau 10 km war die Strecke des Hauptlaufes lang, sie wurde im Vergleich zu den Vorjahren ein wenig entschärft und verkürzt. Aber dennoch musste man seine Kräfte einteilen und, nachdem man bergab in Richtung Rursee gelaufen war, auch wieder die lang sich hinziehende Steigung zum Sportplatz bewältigen. Asad Zaki, der sich über 5000 m offensichtlich richtig eingelaufen hatte, stürmte als Erster ins Ziel nach 38:42 Minuten.

Ihm dicht auf den Fersen warn Silvan Koch vom TuS Schmidt, der nach 39:03 das Ziel erreichte. Rolf Schubert aus Düren wurde Dritter in 39:27.

Als erste Frau kam Stephanie Schütz vom TV Konzen nach 46:12 Minuten ins Ziel, gefolgt von Bianca Wergen, TuS Schmidt, die 47:55 Minuten benötigte. Nicole Kroggel, FC Deutsche Post NL Köln West, beendete als dritte Frau das Rennen nach 49:11 Minuten.

Mit herzlichen Worten dankten die Teilnehmer dem Veranstalter, wieder einmal war es gelungen, ein rundum gelungenes Sportereignis in Steckenborn anzubieten. Die Organisatoren sprachen ihren vielen Helfern, besonders auch der Freiwilligen Feuerwehr, ein hohes Lob aus.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert