alemannia logo frei Teaser Freisteller

Enkeltrick: Fünf Anzeigen nach Betrugsversuchen

Von: po-ac
Letzte Aktualisierung:

Städteregion Aachen. In den vergangenen Tagen wurden der Polizei fünf Fälle von versuchtem Betrug angezeigt, bei dem ein unbekannter Anrufer mit dem so genannten Enkeltrick Bargeld von älteren Menschen ergaunern wollte.

In einem Fall hatte eine Seniorin bereits 12.000-Euro von der Bank abgehoben. Als dann ein Unbekannter das Geld abholen wollte, wurde sie doch noch misstrauisch und schlug ihm mit den Worten „Sie sind ja gar nicht mein Enkel!” die Wohnungstür vor der Nase zu.

Die Polizei rät:

Wenn Sie einen solchen Anruf erhalten, rufen Sie auf jeden Fall Ihren Verwandten unter der Ihnen bekannten Telefonnummer an und erkundigen Sie sich, ob er tatsächlich der Anrufer war!

Lassen Sie auf keinen Fall Unbekannte in die Wohnung. Übergeben Sie niemals Unbekannten Geldbeträge!

Informieren Sie nach einem solchen Anruf immer die Polizei!

Angehörige sollten auf jeden Fall mit betagten Verwandten über diese und ähnliche Vorgehensweisen sprechen und dabei aufklären und informieren. Sprechen Sie mit Ihren Verwandten ganz bestimmte Verhaltensweisen ab! So könnte vereinbart werden, dass zum Schutz des Seniors niemals telefonisch nach Geld gefragt wird.

Treffen Sie Vorkehrungen, dass keine hohen Bargeldbeträge abgehoben werden können!

Weitere Informationen über mögliche vorbeugende Schutzmaßnahmen erhält man beim Kriminalkommissariat Vorbeugung der Polizei Aachen montags bis freitags von 9 Uhr bis 15 Uhr unter Telefon 9577-34401.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert